đŸ‡ș🇾 Kommt „Krankheit X“ um Trump neuerlich zu verhindern đŸ€”

(von Dr. Peter F. Mayer)

In letzter Zeit ist immer wieder von einer kommenden gefĂ€hrlichen „Krankheit X“, „Pathogen X“ oder „Contagion X“ die Rede. Auch bei der Jahrestagung des Weltwirtschaftsforum WEF war es ein wichtiges Thema. Genauso Thema war, dass die Wahl von Trump ein Ende des Globalismus bedeuten wĂŒrde. Auch die Corona “Pandemie” wurde geplant beim berĂŒchtigten Event 201. Nun hören wir von immer mehr Seiten – kĂŒrzlich sogar von Russlands PrĂ€sidenten Wladimir Putin -, dass eine neue Pandemie mit „Pathogen X“ fĂŒr einen neuerlichen Wahlbetrug zur Verhinderung Trumps genutzt werden soll.

Die Mainstream Medien, das WEF, die WHO und andere. sprechen alle offen ĂŒber eine bevorstehende Pandemie. Reuters berichtete ĂŒber die Aussagen Putins:

Der russische PrĂ€sident Wladimir Putin 
 sagte am Dienstag, dass frĂŒhere US-Wahlen durch Briefwahlen gefĂ€lscht worden seien.

“In den Vereinigten Staaten wurden frĂŒhere Wahlen durch Briefwahl gefĂ€lscht 
 sie kauften Stimmzettel fĂŒr 10 Dollar, fĂŒllten sie aus und warfen sie in BriefkĂ€sten, ohne dass sie von Beobachtern ĂŒberwacht wurden, und das war’s”, sagte Putin, ohne Beweise zu nennen.

Dieser und nĂ€chster Video Clip samt englischen Untertiteln aus  Telegram Channel @BioClandestine.

Wahlbetrug durch Briefwahlstimmen kann durchaus vorkommen. In Österreich musste die BundesprĂ€sidentenwahl im Jahr 2016 wiederholt werden, da der zustĂ€ndige Gerichtshof wegen wahrscheinlicher Manipulation der Briefwahlstimmen die Wiederholung anordnete. Briefwahlen sind ein Schwachpunkt und wegen der Pandemie gab es bei der US-Wahl ganz besonders viele Stimmen per Briefwahl. Was wirklich passiert ist, wurde nie abschließend geklĂ€rt.

Die russische MilitĂ€r sagte schon frĂŒher, die USA hĂ€tten “biologische Krisen” fabriziert, um Wahlen zu gewinnen. Eine weitere biologische Krise wĂŒrde neuerlich verstĂ€rkte Nutzung von Briefwahl verursachen, die zur Wahlmanipulation genutzt werden könnte.

Putin beschuldigt den Tiefen Staat, die Covid Pandemie inszeniert zu haben, um die Wahlen 2020 zu stehlen, und unterstellt, dass sie es wieder versuchen werden. Die Wahl in Iowa und der folgende RĂŒckzug des Kandidaten Vivek Ramaswamy haben zuletzt bewiesen, dass Trump seine Sache zu gut macht. Der tiefe Staat kann auf keinen Fall zulassen, dass die Dinge so weitergehen. Sie brauchen eine drastische VerĂ€nderung, und zwar bald.

„Sie werden ein Spiel haben. Diese Sache ist noch lange nicht vorbei“, sagt der US-Blogger @BioClandesstine.

Wissenschaftler nahmen ein Fledermaus-Coronavirus, fĂŒgten den menschlichen ACE-2-Rezeptor hinzu, so dass es schnell auf den Menschen ĂŒbertragen werden konnte, und stellten Impfstoffe dafĂŒr her, nur fĂŒr den Fall, dass es auf natĂŒrliche Weise passiert. Aber dann ist der von ihnen hergestellte Erreger “entkommen”, und die “Impfstoffe”, die sie gegen das Virus hergestellt haben, haben nicht einmal funktioniert.

Das wirft die Frage auf, was genau der Nutzen der Funktionsgewinnforschung ist. Die Funktionsgewinnforschung versagt nicht nur bei der Verhinderung von Pandemien
 sie schafft die Pandemien erst.

Wir werden sehen, welche Manöver fĂŒr eine neue Pandemie oder andere Aktionen geplant sind um Trumps Wiederwahl zu verhindern. Zeit genug wĂ€re ja. Auch die Corona Pandemie wurde erst im MĂ€rz gestartet.

Im vorigen Artikel erklĂ€rt Gastautorin Dr. Gabriele Feyerer, wie  die Global Alliance for Preventing Pandemics (GAPP) unter FĂŒhrung Deutschlands daran arbeitet ein neues Virus zu entdecken, das nach bewĂ€hrten Corona Muster fĂŒr die nĂ€chste Pandemie genutzt werden könnte.