Historiker Daniele Ganser über US-Rolle beim Putsch in der Ukraine


Der Schweizer Historiker und Friedensforscher Daniele Ganser vertritt die Ansicht, dass der heutige Krieg in der Ukraine ohne die imperialistischen Bestrebungen der USA möglicherweise nicht stattgefunden hätte. Die gesamte achtjährige Vorgeschichte des Konflikts mit Russland deute auf eine kontinuierliche US-Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Ukraine hin: Unterstützung des Staatsstreichs, Anstiftung zum Bürgerkrieg und Entmenschlichung der Bewohner des Donbass. Die gegenwärtige US-Politik sei heuchlerisch.

💬 “Janukowitsch wurde 2010 gewählt und 2014 gestürzt von Obama, und Joe Biden war Vizepräsident, das heißt der Joe Biden, der heute ohnmächtig davor ist: “Oh, es tut mir so leid, dass die Menschen in der Ukraine sterben”. Also das ist ein Lügner, weil er hat ja die Regierung dort gestürzt, dann, der hat dadurch eigentlich großes Unheil angerichtet”.


Schreibe einen Kommentar