Auftragstäter wollen Corona-Wahn weiter befeuern


Aus Sicht der Bürger ist das verschwenderische „Verbrennung“ von Steuergeld, die – außer Pfizer – niemandem was bringt, nicht mal dem Gesundheitswesen.

Roger Hopkinson dazu:


Eine Antwort zu “Auftragstäter wollen Corona-Wahn weiter befeuern”

  1. Ich geb ihm nur tw. Recht!
    Aber – jeder Arzt, der sich gegen diese Spritze ausgesprochen hat, hatte schwere Sanktionen zu erwarten! Berufsverbot, Disziplinarverfahren, Hausdurchsuchungen, Anklagen – das ist nicht ohne, noch dazu, wenn du Familie, Kinder hast!

    Viele Ärzte waren doch selbst auch geimpft, also mangels eigenem Wissen, mangels eigener Recherche vom neuen „Impfstoff“ überzeugt und glaubten die Versprechungen über den Heilsbringer, den Gamechanger – mRNA!

    Mein Mann tat sich sicher da leichter, er hatte großes medizinisches Wissen und war in Pension! Abeer – er wurde mit seinen Äußerungen, wegen seiner Ablehnung des Impfexperiments im Freundes- und Familienkreis durchaus zum Außenseiter! Keiner glaubte ihm, viele wollte gar nicht hören, was er zu sagen hatte!

    Das war primär ein weltweit orchestriertes Staatsversagen, ein Verbrechen durch Politik, Arzneimittelzulassungsstellen, gekauft durch die Pharmamafia!

    *Die Anordnung Erkrankte, egal wie alt hilflos allein zu Hause zu isolieren! Wenns ganz schlecht wurde, durfte man zum Sterben ins KH, selbstredend ohne Sterbebegleitung durch die Familie!

    *Die mißbräuchliche Verwendung der PCR Vervielfältigungsverfahren! Durch den Erfinder – mit dem Nobelpreis ausgezeichnet, wurde mit einem cT Wert von 28 begrenzt, da es ab 30 zu Fehlerm kommen kann, in A wurden Ergebnisse aber mit 30 und machmal auch darüber noch positv bewertet!
    Man stelle sich vor:
    Nehmen wir an ein PCR mit dem Ergebnis 1.048.576 (ich bin von 1 ausgegangen und habe das Ergebnis in 20 Schritten verdoppelt) ist bei uns mit 30 Vervielfältigungen positiv!
    Der ct Wert 28 desselben Tests schaut aber ganz anders aus: das Ergebnis wär dann nämlich nur 262.000!
    Drosten sprach vor dem Brandenburgischen U Ausschuß von ct Werten bei einem Test von 24-26, und beim anderen Test von 25-27 (von welcher Firma immer der eine und der ander Test war)!

    *Die Verweigerung medikamentöser Behandlungen – nichts sollte, durfte gegeben werden!
    In Haditsch 1 beschrieb ein italien. Arzt, wie er suchte was helfen könnte und trotz Verbot begann Cortison einzusetzen!!! Auch die unrechte Ablehnung von Ivermectin wurde beschrieben, man konnte es hier ja nicht einmal kaufen! Wer es aus dem Ausland einführte und erwischt wurde…..!

    *Das Hochpuschen der Zahlen sowohl der Corona Infizierten als auch der Corona Verstorbenen durch Lügen! Z.B. seit Ludwig in Wien ordentliche Zahlen liefern muss hat er plötzlich 50% weniger Erkrankte! 50%!!

    *Dazu kommt natürlich auch noch die Bereicherung durch der Regierung nahestehende Personen und Organsiationen, die sich mit Coronamaßnahmen, Labors, Tests, Masken,…. inklusive Betrug unermeßlich bereichert haben! Da ist ganz sicher nur ein Minimum an Vergehen aufgedeckt! Sind immerhin Steuergelder die da verprasst wurden!

    Und nein, da gebe ich dem Pathologen vollkommen Recht! Es KANN bei diesem ausgeklügelten weltweiten Verbrechen am Menschen, bei und mit diesem mRNA Impfexperiment KEIN VERGEBEN geben! Das gehört aufgearbeitet und die Verbrecher schwerste bestraft! Wieder gut machen können sie alle – Politiker, Unterstützer und Befürworter der mRNA Geschichte und vor allem die geldgierige ruchlose Pahrmamafia nichts!

Schreibe einen Kommentar