Wien macht wieder Panik


https://threadreaderapp.com/thread/1580525868073377793.html

Grüße, Thomas


3 Antworten zu “Wien macht wieder Panik”

  1. Das ist eine „Pandemie“ , die man nur bemerkt, wenn auf Teufel-komm-raus „getestet“ wird, mit einem Verfahren, das keinesfalls zum Testen entwickelt wurde, sondern zum Vermehren eines Substrates und das obendrein mit einem viel zu hohen ct Wert (cycle treshold) durchgeführt wird, wodurch buchstäblich ALLES positiv angezeigt wird – vom Coca-Cola bis zum Motor-Öl, von der Papaya bis zum Speichel einer Ziege in Tansania.
    Rechtzeitig vor der herbstlichen Grippe-Saison wird den Leuten wieder die Gehirnwäsche aufgefrischt, damit sich nur bloß jeder ausreichend fürchtet und sich in die fatale Impfung hinein-theatern läßt ! Schon vor ca. 2 Jahren behauptete Dr. Mike Yeadon, daß diese Corona-Impfung ein vorsätzlicher Versuch zur Massen-Entvölkerung sei ( … purposefull attempt of mass-depopulation ) .

    Außerdem wurde das Drecks-Serum NIE getestet – wozu auch, wenn es doch sowieso nur darum geht, möglichst viele Leute weg zu spritzen ! !

  2. Es ist und war eine „Pandemie“ der Politik, der Pharmaindustrie, der Medien, mit Milliarden von Schandgeld finanziert!

    ALLES was die Professoren Bhakdi, Ioannidis, Hockertz, Wodarg, Haditsch, Yeadon, Malone uvam. – echte und wirkliche Fachmänner* auf ihrem Gebiet mit jahrelanger Erfahrung! – gesagt haben, wovor sie eindringlich gewarnt haben, ist eingetreten!!!

    Einmal mehr in der Historie ist die Masse der Propaganda blind und ohne zu hinterfragen gefolgt. Nie daran gedacht, daß alles mindestens zwei Seiten hat.
    Die wenigsten, die sich angesichts der faschistischen Vorgehensweise (Entzug der Approbation, Existenzbedrohung usw.) der Regierungen Gedanken gemacht haben – nein, die Blockwartseele ist wieder richtig erwacht! So gesehen ist diese Zeit der Zwänge, der Masken wirklich demaskierend.
    Leute, von denen man annahm, daß sie Anstand und Charakter besitzen, entpuppen sich als wahre Fans totalitärer Regimes.
    Eigenständiges Denken? Hinterfragen, Selbstreflexion? Wozu? Machen doch eh die, die es besser wissen, gell?
    Es sind die, welche bei jeder Gelegenheit genauso unreflektiert „Nie wieder“ kreischen, ihr Bessermenschsein demonstrieren, aber bitte schon auf dem Rücken der anderen.
    Man hat ja wirklich genug damit zu tun, „gut zu sein“ …

    * „Experten“ ist mMn nach mittlerweile ein Schimpfwort

Schreibe einen Kommentar