Dr. Rietiker (Pro Schweiz): „WHO möchte supranationale Regierung schaffen“


Auch die Eidgenossen sind von den geplanten Maßnahmen der WHO betroffen. Und da die Schweiz dem Schengen-Abkommen beigetreten ist, drohen unsere Nachbarn immer mehr in das Geflecht von Verordnungen internationaler Organisationen verwickelt und so entmündigt zu werden. Dagegen regt sich bei den freiheitsliebenden Eidgenossen Widerstand. Etwa in Gestalt der Bürgerbewegung „Pro Schweiz“, dessen Präsident der Arzt und Unternehmer Dr. Stephan Rietiker ist.


Schreibe einen Kommentar