Auffällige Zunahme von Erdbeben


Haiti schwer getroffen: Erst die schweren Überschwemmungen mit Dutzenden Toten erschüttert ein Erdbeben den Westen des Inselstaates Haiti. Vier Menschen kommen ums Leben. Laut Vereinten Nationen sind aufgrund des Hochwassers mehr als 13.000 Menschen ohne Obdach.

Das Beben der Stärke 5.5 ereignete sich in der Morgendämmerung des 6. Juni und verursachte den Einsturz mehrerer Häuser. Mindestens 3 Personen starben in Jeremi, Bezirk Gradans. Laut Zivil-Schutz in Haiti gab es zahlreiche Verletzte.

Auch der Vulkan Kilauea auf der Insel Hawaii zeigt Eruptionen


Schreibe einen Kommentar