Vormärz in Deutschland ?@!


Konkret heißt es in dem „Tagesschau“-Bericht: „Am Nachmittag demonstrierten hunderte Menschen in der Stadt für Versammlungsfreiheit. Nach Ausschreitungen wurde das Gelände von der Polizei geräumt.“ Was neben der Formulierung, die auch von Historiker Hubertus Knabe öffentlich als Verharmlosung angeprangert wurde, von der ARD unterschlagen wird, ist unter anderem, dass die Demonstration laut Polizeibericht verboten war und die Gewalt von Linksextremisten ausging. Laut Vorsitzendem der Deutschen Polizei-Gewerkschaft, Rainer Wendt, habe es dort „überhaupt keine Hemmungen, bis hin zu tödlich wirkenden Angriffen“ gegeben.


Schreibe einen Kommentar