Xi Jinping forderte die nationalen Sicherheitsführer auf, sich auf „Worst-Case-Szenarien“ vorzubereiten


Der chinesische Präsident Xi Jinping wandte sich an die nationalen Sicherheitsbeamten und forderte sie auf, sich angesichts zunehmender interner und externer Bedrohungen auf „Worst-Case-Szenarien“ vorzubereiten.

Während der Sitzung der Nationalen Sicherheitskommission der Partei wies Xi Jinping auf die wachsende Komplexität und die Schwierigkeiten hin, mit denen China im Bereich der nationalen Sicherheit konfrontiert ist und betonte die Notwendigkeit, sich auf ernsthafte Tests vorzubereiten.

„Wir müssen auf starke Winde und raue Wellen sowie gefährliche stürmische See vorbereitet sein. Wir müssen an ergebnisorientiertem Denken festhalten und das Worst-Case-Szenario antizipieren“, sagte
Xi Jinping.


Schreibe einen Kommentar