Prof. Sönnichsen: „Der WHO gehört die Macht entzogen!“


Der Mediziner Prof. Andreas Sönnichsen zerpflückte eindrucksvoll beim großen AUF1-Vortragsabend die Impf- und Corona-Lügen des Polit-, Medien- und Pharmakartells. Sein Appell an die über 400 interessierten Zuhörer lautete:

Der WHO und all den anderen nicht demokratisch gewählten Institutionen, denen gehört die Macht entzogen!“

Der erfahrene Mediziner und ehemalige Professor an der MedUni Wien sprach auch weitere unklare Gefahren der mRNA-Spritzen an, wie etwa eine mögliche Veränderung des Erbgutes oder das sogenannte „Shedding“, also die Weitergabe der Impfung durch beispielsweise simplen Hautkontakt. Sönnichsen fordert eine Entschädigung für alle Impf-Opfer und dass diese endlich ernst genommen werden.


Schreibe einen Kommentar