Pascal Najadi: „WHO und Regierungen tragen Schuld am Impf-Massenmord“

Vom Insider zum Systemgegner: Pascal Najadi war internationaler Banker und Regierungsberater. Sein Vater war ein Freund von Klaus Schwab und Mitbegründer des WEF. Als sich sein Vater mit der Hochfinanz anlegte, wurde er auf offener Straße ermordet. Damit begann das Umdenken. Doch endgültig klar sah er, als er selbst zum Opfer von Pfizer wurde. Jetzt will er die Globalisten-Verschwörung hochgehen lassen, will den nächsten Putsch durch die WHO stoppen: „2023 ist das Jahr der absoluten Wahrheit für die Menschheit!“

Im Interview mit AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet sagt der dreifach geimpfte Najadi: „Ich wurde belogen und betrogen. Ich trage eine tickende Zeitbombe in meinem Körper.“ Während er früher Regierungen beraten hat, wirft er ihnen jetzt gar Genozid und Verbrechen gegen die Menschlichkeit vor. Najadi hat sich ganz der Aufklärung der Verbrechen verschrieben. Aktuell geht er gemeinsam mit vielen Mitstreitern weltweit juristisch gegen die WHO und die Impfagenda vor.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

Schreibe einen Kommentar