Plünderungen in Spanien


Spanien: Auch Barcelona bleibt nicht unverschont von den Auswüchsen der Multi-Kulti Agenda. So plünderten mehrere Nafris ein Geschäft wie dem Video zu entnehmen ist.


2 Antworten zu “Plünderungen in Spanien”

  1. Man ist nur mehr fassungslos und die Regierungen spielen die Hilflosen!

    Man wird über eine Nulltoleranzstrategie wie seinerzeit in NY nicht hinwegkommen! Das und nur das würden diese „Schutzsuchenden“ die uns auf der Nase herumtanzen und rundum schädigen verstehen!

    Wikipedia:
    1994 berief sich der Polizeichef von New York, Bill Bratton, unter dem damaligen republikanischen Bürgermeister Rudy Giuliani auf die Broken-Windows-Theorie. Die von Bratton entwickelte Polizeistrategie bestand aus einer rigorosen „Null-Toleranz“ gegenüber den vielen kleinen Belästigungen und Vergehen in der Öffentlichkeit durch das Absenken der polizeilichen Eingriffsschwelle gegenüber diesem Verhalten.

    Das geschah vor dem Hintergrund einer außergewöhnlich hohen Kriminalitätsrate, einer weit über dem amerikanischen Durchschnitt liegenden Mord- und Totschlagsrate und – unter anderem – der Häufung alltäglicher Normübertritte und einer zunehmenden Vermüllung und Verschmutzung des öffentlichen Raumes sowie der U-Bahn. Bratton und Giuliani glaubten, dass Bagatelldelikte der Einstieg (Tipping-Point) für schwerwiegendere Verbrechen waren.[3] Das Programm führte zu einem umfassenden Aktionsplan, der erklärtermaßen darauf abzielte, den öffentlichen Raum zurückzuerobern und den Bürgern das in der „Unwirtlichkeit der Stadt“ verlorengegangene Gefühl von Sicherheit wiederherzustellen.

Schreibe einen Kommentar