📡 NSA und Russlands Sat-Spionagestation in 1220 Wien


Auf einer Plattform mit 45 Metern Durchmesser in 26 Metern Höhe schauen 13 Dishes in verschiedenen Winkelgraden Richtung Äquator, wo die geostationären Satelliten stehen. Der Durchmesser der größten Spiegel beträgt etwa vier Meter.

Mitten im 22. Bezirk, nämlich auf dem Dach der Russischen Vertretung bei den Vereinten Nationen, steht eine Satellitenspionagestation. Ein Gutteil der Sat-Antennen zielt dort auf die Datentransponder westlicher Satelliten.

Die Königswarte in Kittsee wird von der NSA zusammen mit dem Heeresnachrichtenamt betrieben.🤡

Diese SIGINT-Station ist Teil des Echelon-Netzes der NSA. Mit dieser Station wird von der Russischen Föderation jedenfalls „Signals Intelligence“ betrieben, im Militärjargon kurz SIGINT oder auf deutsch „elektronische Nachrichtenaufklärung“.


Schreibe einen Kommentar