Die Lüge der Trump-Russland-Absprachen


Um die Lüge der Trump-Russland-Absprachen mit Russland in Verbindung zu bringen, hat Weissmann 13 Russen angeklagt, von denen die meisten Personen frei erfunden waren.

Andrew Weissmann war in einige der größten Korruptionsskandale der US-Geschichte verwickelt. Weissmann war in den 1990er Jahren an FBI-Aktivitäten mit der Mafia in New York beteiligt. Er war ein wichtiges Mitglied der Enron Task Force und war auch am Verkauf von 20 % des US-Urans an Russland beteiligt. Nach all seinen korrupten Handlungen war er dann Leiter des korrupten Sonderermittlers Mueller.

In all diesen Skandalen waren Weissmanns Handlungen durchweg korrupt und abscheulich.

Rechtsanwältin Sidney Powell äußerte sich wie folgt zu Andrew Weissmann:

Das Justizministerium hat sich jahrzehntelang um Gerechtigkeit und nicht um Verurteilungen bemüht, und wenn das bedeutet, einen Schuldigen freizulassen, um sicherzustellen, dass die Regierung alles richtig gemacht hat, dann sollte das auch geschehen.

Aber Mr. Weissman kann das Wort „Ethik“ nicht einmal buchstabieren, obwohl er einmal, ich glaube in England, einen Kurs darin unterrichten musste. Sein Mantra ist ‚der Zweck heiligt die Mittel’… er zielt auf Menschen, auf Einzelpersonen.
Und Sie haben Recht, ich hatte von dem Moment an, als er für die
Mueller-Sonderermittlung ausgewählt wurde, keinen Zweifel daran, dass er eine RICO-Anklage gegen Präsident Trump eingereicht und jedes Vermögen, das er je besessen hat, beschlagnahmt hätte, wenn es irgendeine Möglichkeit dazu gegeben hätte.

Er ist voller Hass auf die meisten Amerikaner und sicherlich auf jeden, der mit Präsident Trump in Verbindung steht. Und er ist bereit, alles zu tun, um sie zu zerstören.


Schreibe einen Kommentar