Wahl zum Landtag Tirol


Also meiner Beobachtung nach wird die Wahlbeteiligung sehr schwach sein. Noch nie war ich alleine im Wahllokal, auch sonst wenig los. Ich sehe von hier aus das Gemeindeamt. Hoffentlich täusche ich mich!


5 Antworten zu “Wahl zum Landtag Tirol”

  1. Mikrige Wahlbeteiligung legt den Grundstein für einen „überwältigenden Sieg“ aufgrund der „eingehenden“ Wahlkarten.
    Auf welchem Weg solche Wahlkarten eingehen, wurde im Film „2000 mules“ sehr anschaulich dargelegt.

    Erinnern wir uns zurück, an frühere Wahlgänge, wer hatte jeweils nach der Auszählung der Wahlkarten „enorm aufgeholt“ ?@!

    » „Danke Euer Ehren, keine weiteren Fragen“ «

  2. Eine Wahlbeteiligung von 64,02% bedeutet, dass beinahe 200.000 der Wahl ferngeblieben sind. Diese Zahl ist höher als die Anzahl der Stimmen, die ÖVP und FPÖ zusammen bekommen haben und dennoch an 1. und 2. Stelle liegen.

    ……und um sich beim „deep state“ einzuschleimen und gleichweg diesen nicht zu verunsichern, heißt bei der ÖVP laut „Exxpress“ jetzt:

    „Klare Kante zeigen“: Tiroler ÖVP schließt Koalition mit FPÖ kategorisch aus!

Schreibe einen Kommentar