EU kündigt neue Russland-Sanktionen an


So schnell wie möglich

Russland muss sich laut dem EU-Außenbeauftragten Josep Borrell wegen der Eskalation des Angriffskriegs gegen die Ukraine auf neue Sanktionen gefasst machen. Nach einer Sondersitzung der Außenminister der Europäischen Union am Mittwochabend (Ortszeit) am Rande der Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York sagte Borrell, er gehe von einer „einhelligen Zustimmung“ für zusätzliche Strafmaßnahmen auf.

Diese würden auf die russische Wirtschaft und Einzelpersonen abzielen. Einen Zeitrahmen nannte Borrell nicht, sagte jedoch, dass die Sanktionen „so schnell wie möglich“ kommen würden.


Eine Antwort zu “EU kündigt neue Russland-Sanktionen an”

Schreibe einen Kommentar