Wien Energie – Fahrlässige Krida?


Das Milliardengrab „Wien Energie“ dürfte uns noch einige Überraschungen bescheren. Es drohte bereits 2021 ein Milliarden-Desaster, welches Manager und Politiker nicht nur mitverursacht haben, sondern auch geschickt zu vertuschen wußten, bzw. die breite Öffentlichkeit nicht in Kenntnis setzten, ob der dramatischen finanziellen Schieflage.

https://exxpress.at/fahrlaessige-krida-ludwigs-wien-energie-drohte-bereits-2021-ein-milliarden-desaster/

Die Neos erteilten heute ihre Zustimmung zu den Zahlungen, die Bgm. Ludwig im Alleingang tätigte. Womit bewiesen ist, daß auch die Pinken nur an ihren Pfründen und der Macht hängen und sich um die fetzendepperten (©Beate Meinl Reisinger) Bürger keine Sorgen machen.

https://exxpress.at/milliarden-skandal-wien-energie-neos-kippten-in-finanzausschuss-um-staerken-ludwig/

Zum Glück dürfte die Wiener Bevölkerung Ludwigs Alleingang nicht goutieren und zu hoffen bleibt, daß sich die Bürger diesen Skandal bis zur nächsten Wahl merken.

https://exxpress.at/skandal-um-wien-energie-laesst-ludwigs-spoe-schmelzen-deutliches-minus-in-umfrage/



3 Antworten zu “Wien Energie – Fahrlässige Krida?”

Schreibe einen Kommentar