Beweise dafür, dass Israel ernsthafte Sicherheitsprobleme mit den Covid-Impfstoffen feststellte und die dann absichtlich vertuschte.


Exklusiv: Beweise dafür, dass Israel ernsthafte Sicherheitsprobleme mit den COVID-Impfstoffen feststellte und sie dann absichtlich vertuschte

Israel begann erst ein Jahr nach Beginn des Impfprogramms mit der Sammlung von Sicherheitsdaten. Sie sammelten 6 Monate lang Daten und stellten fest, dass die Impfstoffe nicht sicher waren, also waren sie gezwungen, die Welt zu belügen.

Dies ist der WICHTIGSTE Artikel, den ich bisher geschrieben habe

Dies ist der wichtigste Artikel in meinem Substack (der über 700 Artikel umfasst).

Dr. Sharon Alroy-Preis, die Leiterin der öffentlichen Dienste des Gesundheitsministeriums und eine führende COVID-Beraterin der israelischen Regierung, hat kein Problem damit, wichtige Sicherheitsinformationen über die COVID-Impfstoffe zurückzuhalten, um sie als sicher erscheinen zu lassen. Warum haben sie die ursprüngliche Präsentation des Sicherheitsteams nicht veröffentlicht? Die Vorgänge müssen so schnell wie möglich untersucht werden, aber der Leiter des israelischen Gesundheitsministeriums, Nitzan Horowitz, fordert keine Untersuchung. Ist er auch korrupt?

Die wichtigsten Fakten in aller Kürze:

  • Die israelische Gesundheitsbehörde wusste, dass die Impfstoffe den Menschen schaden: Die Nebenwirkungen des Impfstoffs sind weder mild noch von kurzer Dauer. In 65 % der neurologischen Fälle, bei denen die Dauer angegeben wurde, sind die Symptome sogar anhaltend.
  • Außerdem wurde die Kausalität nachgewiesen: Die Nebenwirkungen wurden durch den Impfstoff verursacht. Dies konnte bisher noch niemand nachweisen.
  • Sie wissen nicht, wie schwerwiegend die Schäden sind, weil sie nur die Daten für die fünf wichtigsten Kategorien untersucht haben. Kardiovaskuläre Erkrankungen standen an sechster Stelle. Sie haben sich also nur einen Bruchteil der Daten angesehen.
  • Die israelischen Behörden haben die Sicherheitsprobleme absichtlich vertuscht und vor der Welt verborgen, indem sie einen falschen Bericht herausgaben, in dem es im Wesentlichen hieß: „Es gibt hier nichts Neues zu sehen, Leute, geht weiter.“
  • Seit dem 4. September 2022 wird niemand mehr zur Rechenschaft gezogen und jeder ignoriert diese bahnbrechende Geschichte:
  • In der israelischen Presse ist die Berichterstattung über diesen Fall unter Verschluss. Die israelischen Medien weigern sich, auch nur einen Blick auf die Beweise zu werfen.
  • Niemand in Israel wird für diese Korruption zur Rechenschaft gezogen. Es gibt nicht einmal eine Untersuchung.
  • Auch in der weltweiten medizinischen Gemeinschaft äußert sich niemand zu dieser Korruption, obwohl sie Menschen überall auf der Welt betrifft.
  • In den weltweiten Mainstream-Medien wird darüber nicht berichtet.
  • Kein öffentlicher Beamter (oder Mainstream-Medien) auf der Welt fordert auch nur eine Untersuchung, niemand will den ursprünglichen Expertenbericht sehen, und niemand will die gesammelten Sicherheitsdaten sehen.
  • Es ist daher nicht überraschend, dass sie diese ignorieren. Alle negativen Daten über den Impfstoff werden ignoriert. Als ich zum Beispiel entdeckte, dass junge kanadische Ärzte nach der zweiten Auffrischungsimpfung mehr als zwölfmal so häufig starben wie üblich, weigerte sich die Canadian Medical Association, deren Aufgabe es ist, sich für die Gesundheit der Ärzte einzusetzen, zu kommentieren. Ich habe fünf Anfragen gestellt, und sie haben alle Anfragen ignoriert. Sie sollten ihre Website dahin gehend ändern, dass sie sich für die Pharmaunternehmen einsetzen, nicht für die Gesundheit der Ärzte.

Genauer gesagt:

  • Das israelische Gesundheitsministerium benötigte 18 Monate nach der Markteinführung des Impfstoffs, bevor es sich die Sicherheitsdaten des COVID-Impfstoffs ansah, um zu sehen, was sie aussagen.
  • Mit der Erhebung von Sicherheitsdaten wurde erst im Dezember 2021 begonnen, also ein Jahr nach der Einführung des Impfstoffs in der Öffentlichkeit. Nur wenige Menschen wussten das.
  • Im Dezember 2021 beauftragten sie ein externes Expertengremium unter der Leitung von Prof. Mati Berkowitz, einem führenden israelischen Experten für Pharmakologie und Toxikologie vom Asaf-Harofe-Krankenhaus, mit der Prüfung der Sicherheitsdaten, die sie in den nächsten sechs Monaten (von Anfang Dezember bis Ende Mai 2022) erhoben hatten.
  • Das Gremium präsentierte seine Ergebnisse den Mitarbeitern des Gesundheitsministeriums am oder um den 6. Juni 2022 in einer heimlich aufgezeichneten Zoom-Schaltung. Sie stellten fest, dass die COVID-Impfstoffe viel gefährlicher für die Menschen sind, als die Behörden weltweit zugeben. Sie fanden schwerwiegende unerwünschte Ereignisse, die weder von Pfizer noch von den Regierungen der Welt bekannt gegeben wurden. Es stellte sich auch heraus, dass diese Nebenwirkungen nicht von kurzer Dauer waren, wie der Öffentlichkeit erzählt wurde.
  • Sie stellten auch die Kausalität fest, wozu keine andere Weltgesundheitsbehörde jemals bereit war (weil auch andere Regierungen die Daten nie untersucht haben). Die Kausalität war sowohl offensichtlich als auch anhand der gesammelten Wiederholungsdaten leicht nachzuweisen (dies ist z. B. mit den amerikanischen VAERS-Daten nicht möglich).
  • Kurz gesagt, das Gremium kam zu dem Schluss, dass die Regierung die israelische Bevölkerung in die Irre geführt hat.
  • Wir wissen immer noch nicht das ganze Ausmaß der Gefährlichkeit der Impfstoffe, weil das externe Team nur die fünf am häufigsten genannten Ereignisse untersucht hat.
  • Sowohl die israelischen Behörden als auch die Wissenschaftler, die die Daten des Gesundheitsministeriums analysierten, versuchten, die Schäden zu vertuschen, indem sie der Öffentlichkeit einen gefälschten Bericht vorlegten, der den Impfstoff als völlig sicher darstellte und behauptete, es gebe keine Probleme.
  • Nur dank der Bemühungen einer mutigen Einzelperson, die die Aufzeichnung der vollständigen Zoom-Sitzung zwischen dem Gesundheitsministerium und seinem Expertengremium veröffentlichte, wissen wir jetzt, was bei dieser Sitzung gesagt wurde und was die Daten tatsächlich zeigten. Ansonsten würde die Welt immer noch im Dunkeln tappen.
  • Führende Vertreter unserer „vertrauenswürdigen Institutionen“ auf der ganzen Welt sagten absolut nichts, nachdem die Nachricht am 20. August 2022 bekannt wurde. Dies deutet auf eine weitverbreitete Korruption in der medizinischen Gemeinschaft, in Regierungsbehörden, bei Beamten des öffentlichen Gesundheitswesens, in den Mainstream-Medien und in Unternehmen der sozialen Medien weltweit hin: Sie werden kein Ereignis anerkennen, das dem Mainstream-Narrativ widerspricht.
  • Das ist ein beispielloses Ausmaß an Korruption. Die Gräueltaten sind hier eindeutig. Jeder sollte seine Stimme erheben und eine umfassende Untersuchung sowie eine vollständige Auswertung der von der israelischen Regierung gesammelten Sicherheitsdaten fordern.

Was Sie tun sollten

Die drei wichtigsten Dinge, die Sie tun können, um diesen gefährlichen Impfstoffen Einhalt zu gebieten, sind:

  • Lesen Sie diesen Artikel, einschließlich der empfohlenen Links im Abschnitt Referenzen.
  • Teilen Sie diesen Artikel mit so vielen Menschen, wie Sie kennen (z. B. teilen Sie ihn jetzt auf all Ihren Social-Media-Konten).
  • Bitte abonnieren Sie meinen Substack, damit ich Sie über die Entwicklungen auf dem Laufenden halten kann. Je größer die kollektive Reichweite der Menschen ist, die das falsche Narrativ in Frage stellen, desto schneller wird die Wahrheit ans Licht kommen. Das Abonnieren ist absolut kostenlos.

Zusammenfassung

Das israelische Gesundheitsministerium (MoH) wurde von seiner eigenen handverlesenen externen Expertengruppe unter der Leitung von Prof. Mati Berkowitz darüber informiert, dass die COVID-Impfstoffe nicht so sicher sind, wie das MoH der israelischen Bevölkerung gegenüber behauptet hatte. Das Gegenteil war der Fall: Anstelle von leichten, kurzfristigen Nebenwirkungen traten schwerwiegende und lang anhaltende Ereignisse auf. Was die neurologischen Nebenwirkungen betrifft, so verschwanden diese in 65 % der Fälle überhaupt nicht (das Video beginnt bei 2:30; die 65 % sind bei 3:09 zu sehen), und die Forscher gaben zu, dass sie keine Ahnung hatten, ob sie jemals verschwinden würden.

Anstatt ihren Fehler einzugestehen, hat das Gesundheitsministerium ihn vertuscht, indem es einen Bericht herausgab, der den Expertenbericht verfälschte.

Ferner haben auch die Experten den Fehler vertuscht, indem sie nichts sagten, als dies geschah. Sie sahen tatenlos zu, während das MoH die Daten falsch darstellte. Offenbar waren alle Beteiligten so eingeschüchtert, dass sie das Gefühl hatten, die Wahrheit begraben zu müssen, auch wenn sie Leben kosten kann.

Am 20. August erfuhr die Öffentlichkeit schließlich, dass die Regierung die Nebenwirkungen ein Jahr lang nicht überwacht hatte, und dass sie, nachdem sie endlich die Daten zur Unbedenklichkeit gesammelt hatte, die Daten absichtlich manipuliert hatte, um den Impfstoff als sicher darzustellen, obwohl er es nicht war. Man sollte meinen, dass die Empörung über die Verletzung des öffentlichen Vertrauens groß sein würde. Aber da war nichts. Keine Reaktion. Dr. Sharon Alroy-Preis, die Leiterin der öffentlichen Dienste des Gesundheitsministeriums und eine der wichtigsten COVID-Beraterinnen der israelischen Regierung, gab keine öffentliche Erklärung ab. Das ist verblüffend.

Das deutet darauf hin, dass sie und die anderen in ihrer Organisation, die von der Sache wussten, an der Vertuschung beteiligt waren. Das israelische Volk sollte fordern, dass sie entlassen und strafrechtlich verfolgt werden.

Weiterhin unternimmt der derzeitige Gesundheitsminister, Nitzan Horowitz, nichts. Warum fordert er nicht eine Untersuchung? Er sollte ebenfalls entlassen werden. Oder ist die Korruption der Wissenschaft für die israelische Regierung in Ordnung?

Und schließlich, wie tief geht die Korruption? Wird ein israelisches Mainstream-Medium über diese Geschichte berichten? Und warum nicht? Wird ein Mitglied des israelischen Parlaments eine Untersuchung fordern? Wird ein Mitglied der Exekutive eine Untersuchung fordern?

Ich habe den Eindruck, dass sie alle von den Pharmakonzernen gekauft sind. Liege ich da falsch?

Dies ist eine Geschichte der Korruption, schlicht und einfach.

Es gibt keine Möglichkeit, das Ganze positiv darzustellen. Jeder, der an der Macht ist und nicht nach einer Untersuchung ruft und Köpfe rollen lässt, ist genauso korrupt wie die Leute, die an der ursprünglichen Vertuschung des Sicherheitsberichts beteiligt waren.

Diese Geschichte ist der „rauchende Beweis“, auf den wir gewartet haben: eine offizielle Regierungsbehörde wurde auf Band aufgenommen, als sie einen schädlichen Bericht von Wissenschaftlern erhielt und dann die Öffentlichkeit absichtlich darüber belog.

Die Reaktion auf diese Geschichte war bisher das Zirpen einer Grille

Die israelische Presse (die in hohem Maße staatlich kontrolliert wird) weigerte sich, sich mit der Geschichte zu befassen; sie antwortete nicht einmal, als sie zu der Geschichte befragt wurde. Sie wollen die Beweise nicht sehen.

Zu dem Zeitpunkt, an dem ich dies schreibe (2. und 3. September), hat nur ein einziger Nachrichtensender, GB News im Vereinigten Königreich, darüber berichtet.

Es liegt an uns, unsere medizinischen, gesundheitlichen und politischen Führer weltweit zu zwingen, zu den Geschehnissen Stellung zu beziehen. Werden sie es verurteilen oder werden sie es ignorieren?

Jeder führende Mediziner sollte sagen, dass das Vorgehen des Gesundheitsministeriums falsch ist, und eine sofortige Untersuchung der Sicherheit der Impfstoffe fordern. Wir sollten in der Lage sein, die vollständige Präsentation des Expertengremiums und dessen Bericht zu sehen. Und die Sicherheitsdaten sollten der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, so wie es bei den VAERS-Daten der Fall ist.

Aber sehen Sie sich an, was passiert ist: Sie verurteilen nicht, was passiert ist, und sie fordern weder den Bericht noch die Daten an. Sie schweigen… als ob nichts passiert wäre.

Im Grunde sagen sie alle: „Es ist in Ordnung, wenn eine Regierung die Sicherheit von Impfstoffen 12 Monate lang nicht überwacht und dann, nach 6 Monaten Sicherheitsüberwachung und eindeutigen Beweisen für Schäden, die Sicherheitsdaten gegenüber der Öffentlichkeit absichtlich falsch darstellt.“

Einleitung

Es hat sich herausgestellt, dass die israelische Regierung bei der Einführung der COVID-Impfstoffe im Dezember 2020 nie über ein System zur Überwachung der Impfstoffsicherheit verfügte.

Im Dezember 2021, also mehr als ein Jahr nach Beginn des Impfprogramms, beschloss sie, diesen Mangel zu beheben. Von diesem Zeitpunkt an wurden bis Ende Mai 2022 Sicherheitsdaten gesammelt. Anschließend beauftragten sie eine externe Forschungsgruppe unter der Leitung eines israelischen Spitzenwissenschaftlers mit der Analyse der Daten.

Der Bericht kam zu dem Ergebnis, dass die Nebenwirkungen nicht mild und von kurzer Dauer waren, wie es der israelischen Bevölkerung dargestellt wurde. Die Daten zeigten eindeutig, dass die Nebenwirkungen schwerwiegend und lang anhaltend waren (manchmal war kein Ende in Sicht).

Kurz gesagt, die Daten zeigten, dass die Regierung, die die Sicherheit nicht wie behauptet überwachte, die israelische Bevölkerung belogen hat. Es ist jetzt auch klar, dass Dr. Sharon Alroy-Preis den externen Ausschuss der FDA über die israelische Sicherheitsüberwachung belogen hat.

Das Gesundheitsministerium (MOH) verheimlichte den Sicherheitsbericht zwei Monate lang und gab dann einen irreführenden öffentlichen Bericht heraus, um den Impfstoff sicher erscheinen zu lassen. Diesen Sonntag, den 4. September, werden sie den Impfstoffsicherheitsausschuss „bitten“, die fünfte Dosis (den Kombinationsimpfstoff) für 60+ zu empfehlen. Das ist korrupt. Sie verheimlichen die Sicherheitsdaten vor der Öffentlichkeit und wissen das auch.

Es dauerte zwei Monate, bis das MOH die Ergebnisse verfälschte und sie der Öffentlichkeit präsentierte, um den Anschein zu erwecken, die COVID-Impfstoffe seien sicher.

Niemand wusste, dass jemand heimlich das Treffen zwischen den externen Forschern und dem MoH aufzeichnete

Niemand wusste, dass das Treffen zwischen den Forschern und dem MoH im Juni heimlich aufgezeichnet wurde.

Offensichtlich gab es eine ehrliche Person bei dem Treffen, und als das MoH nicht in einer Weise handelte, die die Öffentlichkeit schützte, wurde die Aufnahme an die Presse weitergegeben.

In der 80-minütigen Aufzeichnung sagte einer der Forscher: „Wir müssen medizinisch-juristisch denken – wie wir unsere Ergebnisse präsentieren, um Klagen zu vermeiden.“

Nachdem Teile der Aufnahme der Presse zugespielt worden waren, wollte keine der israelischen Medien über die Geschichte berichten. Tatsächlich war nur ein einziger Nachrichtensender auf der Welt, GB News im Vereinigten Königreich, bereit, darüber zu berichten. Sehen Sie sich dieses Video des GB News-Interviews von Neil Oliver an, das am 20. August 2022 stattfand.

Fox News wurde benachrichtigt, lehnte es aber ab, darüber zu berichten (offenbar, weil ihre Werbeverträge mit Pfizer es ihnen verbieten, über negative Nachrichten über die Impfstoffe zu berichten).

Der ganze Betrug wurde am 1. September 2022 in diesem Tweet (10 Nachrichten lang) von Yaffa Shir-Raz, einer ehrlichen, in Israel lebenden Journalistin, der Öffentlichkeit vollständig offenbart.

Ich erfuhr davon, als Retsef Levi mir den Tweet auf mein WhatsApp weiterleitete (da ich permanent von Twitter verbannt bin, weil ich mich darüber geäußert habe, wie unsicher die Impfstoffe sind). Meine Reaktion war schnell… Ich begann innerhalb von Minuten nach dem Lesen des Tweets mit der Abfassung dieses Artikels.

Der Tweet beschreibt die Techniken, die verwendet wurden, um die Ergebnisse der Forscher zu verfälschen:

In einem durchgesickerten Video warnt ein vom israelischen Gesundheitsministerium beauftragtes Forschungsteam: „Wir müssen medizinisch-juristisch denken – wie wir unsere Ergebnisse präsentieren, um Klagen zu vermeiden. Und warum? Wegen einiger Nebenwirkungen haben wir gesagt: ‚OK, es gibt sie und es gibt Berichte darüber, ABER lasst euch trotzdem impfen’“.

https://platform.twitter.com/embed/Tweet.html?creatorScreenName=uncutnewsCH&dnt=false&embedId=twitter-widget-0&features=eyJ0ZndfdGltZWxpbmVfbGlzdCI6eyJidWNrZXQiOlsibGlua3RyLmVlIiwidHIuZWUiXSwidmVyc2lvbiI6bnVsbH0sInRmd19ob3Jpem9uX3RpbWVsaW5lXzEyMDM0Ijp7ImJ1Y2tldCI6InRyZWF0bWVudCIsInZlcnNpb24iOm51bGx9LCJ0ZndfdHdlZXRfZWRpdF9iYWNrZW5kIjp7ImJ1Y2tldCI6Im9uIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH0sInRmd19yZWZzcmNfc2Vzc2lvbiI6eyJidWNrZXQiOiJvbiIsInZlcnNpb24iOm51bGx9LCJ0ZndfY2hpbl9waWxsc18xNDc0MSI6eyJidWNrZXQiOiJjb2xvcl9pY29ucyIsInZlcnNpb24iOm51bGx9LCJ0ZndfdHdlZXRfcmVzdWx0X21pZ3JhdGlvbl8xMzk3OSI6eyJidWNrZXQiOiJ0d2VldF9yZXN1bHQiLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X3NlbnNpdGl2ZV9tZWRpYV9pbnRlcnN0aXRpYWxfMTM5NjMiOnsiYnVja2V0IjoiaW50ZXJzdGl0aWFsIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH0sInRmd19leHBlcmltZW50c19jb29raWVfZXhwaXJhdGlvbiI6eyJidWNrZXQiOjEyMDk2MDAsInZlcnNpb24iOm51bGx9LCJ0ZndfZHVwbGljYXRlX3NjcmliZXNfdG9fc2V0dGluZ3MiOnsiYnVja2V0Ijoib24iLCJ2ZXJzaW9uIjpudWxsfSwidGZ3X3R3ZWV0X2VkaXRfZnJvbnRlbmQiOnsiYnVja2V0Ijoib2ZmIiwidmVyc2lvbiI6bnVsbH19&frame=false&hideCard=false&hideThread=false&id=1565395051374592001&lang=de&origin=https%3A%2F%2Funcutnews.ch%2Fexklusiv-beweise-dafuer-dass-israel-ernsthafte-sicherheitsprobleme-mit-den-covid-impfstoffen-feststellte-und-sie-dann-absichtlich-vertuschte%2F&sessionId=dc062da60af32ab7c3208e39ff3d21297f414654&theme=light&widgetsVersion=1bfeb5c3714e8%3A1661975971032&width=550px

Falls Twitter diesen Tweet-Thread löscht, habe ich eine Kopie des Videos und des vollständigen Tweets, die ich bei Bedarf veröffentlichen werde.

Die Kausalität neuer unerwünschter Ereignisse wurde von einem externen Team nachgewiesen

Ebenso wurden neue schwerwiegende unerwünschte Ereignisse festgestellt und die Kausalität in Bereichen nachgewiesen, in denen den Forschern keine Probleme bekannt waren (z. B. neurologische Probleme, nach denen in der Umfrage nicht einmal gefragt wurde; sie wurden in den Freiformfeldern erfasst).

Zusätzliche Punkte

Das externe Team wurde vom Gesundheitsministerium beauftragt.

Das Treffen mit dem Gesundheitsministerium fand Anfang Juni vor einem leitenden Mitarbeiter des Ministeriums statt, der für die Überwachung unerwünschter Ereignisse zuständig ist.

Die Beamten des Gesundheitsministeriums teilten die Ergebnisse nicht mit dem beratenden Ausschuss des Gesundheitsministeriums, als dieser einige Wochen später zusammentrat, um die Zulassung des Impfstoffs für Säuglinge und die fünfte Auffrischung für Erwachsene zu erörtern.

Dr. Alroy-Preis ist die Nummer 2 im Gesundheitsministerium. Sie leitet die formelle Zusammenarbeit zwischen Israel und Pfizer. Sie trifft sich regelmäßig mit Pfizer und verfasst gemeinsam mit dem Unternehmen Papiere. Sie ist auch für die gesamte COVID 19-Politik in Israel verantwortlich.

Zu den Dingen, die sie versteckt haben, gehören:

  • die Tatsache, dass diese Wirkungen in den meisten Fällen nicht schnell abklangen (in einigen Fällen dauerten sie über ein Jahr)
  • Der Beweis, dass der Impfstoff die Ereignisse verursacht hat
  • Die tatsächlichen Raten; sie wurden manipuliert, indem die Zahl der Meldungen durch die Gesamtzahl der Dosen geteilt wurde, um die Tatsache zu verbergen, dass das System sechs Monate lang in Betrieb war und nur eine HMO (15 % der Bevölkerung) Meldungen machte. Dadurch wird der Nenner groß und der Zähler klein, was die Bedeutung verschleiert.

Wie konnte es zu dieser Korruption kommen?

In diesem Artikel „Wie wurde das Gesundheitsministerium zum Agenten von Pfizer?“ (Hier von Google übersetzt) erfahren Sie, wie die Korruption abläuft, aber kurz gesagt liegt es daran, dass den Regierungsbeamten vorgegaukelt wird, der Impfstoff sei der einzige Ausweg, sodass sie eine Vereinbarung unterzeichnen, die der Förderung des Impfstoffs hohe Priorität einräumt und Sicherheitsfragen eine niedrige Priorität.

Hier ist ein weiterer Artikel über den Vertrag zwischen Israel und Pfizer.

Referenzen / weiterführende Literatur

Hier sind die wichtigsten Quellen:

  • Josh Guetzkows hervorragender zusammenfassender Artikel. Hier von Google übersetzt.
  • Der maßgebliche Artikel über die Korruption von Yaffa Shir-Raz
  • Sicher und wirksam“ von Etana Hecht. Wenn Etana das herausfinden kann, warum kann es dann nicht jede israelische Behörde?
  • Der Yaffa-Tweet (10 Tweets langer Thread) von Yaffa Shir-Raz. Retsef Levi hat mir genau diesen Tweet weitergeleitet, und Sie können sehen, dass meine Reaktion sofort und unmittelbar war, als ich den Thread las:

Der GB News-Beitrag vom 20. August 2022, in dem Neil Oliver Yaffa und Retsef interviewt. Der Rumble-Beitrag wurde am 28. August veröffentlicht, aber wie Sie aus diesem Tweet ersehen können, wurde die Nachricht am 20. August veröffentlicht. Erstaunlich ist auch, wie gering die Reaktion war (nur 427 Retweets und 912 Likes nach 2 Wochen).

Dieses 4-minütige Video entlarvt den MoH-Bericht, der zeigt, was die Wissenschaftler bei dem geheimen Treffen tatsächlich gesagt haben. Die Wissenschaftler bewiesen, dass Pfizer die FDA über die Nebenwirkungen belogen hat. Dieses Video ist nur 4 Minuten lang und jeder sollte es sich ansehen. Es enthält die Aussagen, die zeigen, dass in 65% der neurologischen Fälle die Probleme nicht behoben wurden.

Dieser einminütige Ausschnitt aus der Zoom-Konferenz zeigt, wie die Forscher darum bitten, dass Sharon informiert wird. Die Teilnehmer des Gesundheitsministeriums versichern, dass sie dies veranlassen werden.

Dieser zweiminütige Clip zeigt Dr. Sharon Alroy-Preis, die der Öffentlichkeit versichert, dass die Impfstoffe für Frauen sicher sind, und das Video der Forscher, die sagen, dass die Impfstoffe Schäden an den Fortpflanzungsorganen von Frauen verursachen, die in einigen Fällen nicht mehr aufhören. Sie weisen auch darauf hin, dass eine erneute Impfung dazu führt, dass dasselbe Problem wieder auftritt, was ein Beweis für die Kausalität ist, insbesondere wenn es bei vielen Patienten auftritt. Bedenken Sie, dass die Forscher nicht wussten, dass sie aufgezeichnet wurden. Hätten sie gewusst, dass sie gefilmt wurden, hätten sie das nie gesagt.

Der öffentliche Bericht des Gesundheitsministeriums, der im Wesentlichen besagt: „Hier gibt es nichts zu sehen, Leute, geht weiter.“

Das vollständige Video des Treffens zwischen den Wissenschaftlern und den MoH-Beamten wurde noch nicht veröffentlicht… noch nicht. Dies bietet den MoH-Beamten die Gelegenheit, von sich aus vorzutreten und zuzugeben, was passiert ist. Der Tweet von Yaffa (oben) enthält die Informationen, die an die Medien gesendet wurden.

Diese Hinweise beziehen sich natürlich nur auf diese spezielle Geschichte. Es gibt inzwischen über tausend Artikel in wissenschaftlichen Fachzeitschriften mit Peer-Review, die zeigen, dass die Impfstoffe nicht so sicher sind wie behauptet. In diesem Artikel finden Sie eine Zusammenfassung der Beweise.

Wir sehen im Moment nur die Spitze des Eisbergs

Beachten Sie, dass die Forscher NUR die 5 am häufigsten gemeldeten schwerwiegenden unerwünschten Ereignisse analysierten und neue Dinge fanden, von denen Pfizer nichts wusste.

Sie schlossen die schwerwiegendsten Fälle aus und übergaben sie einem anderen Ausschuss zur Untersuchung.

Kardiovaskuläre Ereignisse waren am häufigsten (Platz 6), so dass wir keine Daten darüber haben, da sie nicht analysiert wurden.

Und in der Studie wurden nicht einmal die Fälle von Krankenhausaufenthalten berücksichtigt, die von einem anderen Ausschuss zu untersuchen sind.

Die aktuelle Analyse ist also nur die Spitze des Eisbergs.

VAERS zeigt Tausende von Symptomen auf, die durch diese Impfstoffe im Vergleich zum Normalzustand verstärkt werden.

Es gibt noch viel mehr, was noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen ist. In Israel wird ehrliche Forschung betrieben, die ignoriert wird.

Wussten Sie zum Beispiel, dass nach einer Analyse von Daten des Gesundheitsministeriums der COVID-Impfstoff 40 Mal mehr alte Menschen tötet als er rettet?

Dr. Herve Seligmann arbeitet in der Forschungsabteilung für neu auftretende Infektions- und Tropenkrankheiten an der medizinischen Fakultät der Universität Aix-Marseille in Marseille, Frankreich. Er hat die israelisch-luxemburgische Staatsangehörigkeit.

Anhand von Daten des israelischen Gesundheitsministeriums fanden die israelischen Forscher Haim Yative und Dr. Seligmann heraus, dass der COVID-19-Impfstoff in einem Zeitraum von drei Wochen kurz nach der Impfung 40-mal (40x) mehr ältere Menschen tötete, als an der Krankheit gestorben wären, und 260-mal mehr jüngere Menschen, als an dem Virus gestorben wären.

Siehe:

Andere wichtige Punkte

  • Die israelische Presse wird stark kontrolliert. Yaffa wurde vor einem Jahr von der größten israelischen Zeitung entlassen, nachdem sie dort 20 Jahre lang gearbeitet hatte. Ihr Vergehen? Sie hatte einige Artikel geschrieben, die dem Gesundheitsministerium nicht gefielen. Es ist also nicht überraschend, dass die israelische Presse es vermieden hat, über diese Geschichte zu berichten. Es wird sich nur dann etwas ändern, wenn jeder, der diesen Artikel liest, ihn in den sozialen Medien teilt.
  • Die Expertengruppe fand Nebenwirkungen, die von Pfizer nicht aufgeführt wurden (neue Signale), darunter neurologische Nebenwirkungen, Rückenschmerzen und Magen-Darm-Probleme, insbesondere bei Kindern. Da die Gruppe nur die fünf häufigsten Nebenwirkungen untersuchte, ist es wirklich beunruhigend, dass sie etwas Neues gefunden hat. Dies ist nicht wirklich eine Überraschung, da die VAERS-Daten, die unabhängig von den israelischen Daten sind, das Gleiche zeigen.
  • Kausalität: Es wurden viele Fälle einer erneuten Verabreichung gefunden – das Wiederauftreten oder die Verschlimmerung einer Nebenwirkung nach wiederholter Verabreichung bei derselben Person – was, wie der leitende Forscher betont, die Wahrscheinlichkeit einer Kausalität „von möglich auf sicher“ erhöht. Es ist also interessant, dass diese Forscher problemlos in der Lage waren, die Kausalität festzustellen, während niemand sonst in der „Mainstream-Medizinwelt“ dazu in der Lage war. Natürlich erkannten die „Fehlinformationsverbreiter“, dass die VAERS-Daten dies bereits Anfang 2021 aufgrund der Dosisabhängigkeit der Symptome sagten.
  • Die einzige Person, die schließlich etwas getwittert hat, war der Ehemann von Sharon AlroyPreis. Er hat im Grunde genommen Yaffa verleumdet. Das ergibt eigentlich Sinn, denn wenn man nicht in der Lage ist, die Begründetheit eines Arguments anzugreifen, besteht der richtige Ansatz entweder darin, den Angreifer zu zensieren oder sich auf Ad-hominem-Angriffe einzulassen.

Ein Kommentar von einem meiner Leser aus Israel

Beachten Sie diesen Kommentar:

Ich bin Israelin und sage das, was Sie geschrieben haben, schon seit geraumer Zeit (zu mir selbst und auf einigen israelischen Facebook-Konten). Ich bin angewidert von den Leitern unseres Gesundheitsministeriums, die für den Umgang mit der Coronakrise verantwortlich sind. Ich bin angewidert von Leuten wie Sharon Alroy-Preis, die vor dem FDA-Expertenausschuss wie ein Groupie oder Cheerleader von Pfizer aussagte. Wie ein Hündchen, das es seinem Herrn Pfizer recht machen will. Sie war so ehrgeizig und so erpicht darauf, durch ihr Auftreten vor diesem Ausschuss voranzukommen und wichtig zu erscheinen, dass ihr jegliche ernsthafte Verantwortung gegenüber den Millionen von Israelis fehlte, deren Gesundheit sie vernachlässigte. Und sie hat nicht nur das Vertrauen der israelischen Öffentlichkeit missbraucht, sondern durch ihre verzerrte Aussage auch den FDA-Ausschuss beeinflusst und damit Milliarden von Menschen auf der ganzen Welt den Gefahren dieses Impfstoffs ausgesetzt, denn eine FDA-Zulassung hat eine große Wirkung auf die Welt. Sie sollte nicht nur gefeuert werden. Sie sollte ins Gefängnis gehen!

Jetzt haben also alle Menschen in den USA mindestens einen Sündenbock, dem sie die Schuld für alles geben können. Man hat mir gesagt, dass sich die USA bei der Sicherheitsüberwachung auf die Israelis verlassen haben, weil die Sicherheitsüberwachung in den USA so schlecht ist. Vielleicht war ihnen nicht klar, dass Israel bei der Sicherheitsüberwachung noch schlechter war als die USA, viel schlechter.

Verstoß gegen 18 USC 1001 durch Dr. Sharon Alroy-Preis

Es ist eine strafbare Verletzung des US-Gesetzes, wenn jemand in einem offiziellen Verfahren eine wesentliche Falschdarstellung macht (18 USC 1001). Zuwiderhandlungen werden mit bis zu 5 Jahren Gefängnis bestraft.

Beachten Sie die folgenden Aussagen, die auf dieser VRBPAC-Sitzung der FDA am 17. September 2021 gemacht wurden:

Video hier.

„Reckless Levy“ heißt eigentlich „Retsef Levi“. Aber diese Aussage wurde zu einer Zeit gemacht, als die israelische Regierung keine Sicherheitsüberwachung durchführte.

Sie bezieht sich auf Retsefs Behauptung, dass das Meldesystem in Israel dysfunktional war (was es auch war) und dass es keine Nachverfolgung oder Überwachung von SARs gab. Retsef hat nicht gelogen. Sie tat es. Sie sagte, sie sei „überrascht“.

Es scheint sich also um eine absichtliche Falschdarstellung von Dr. Alroy-Preis zu handeln, die sie einer strafrechtlichen Verfolgung durch das DOJ aussetzen könnte. Dies ist jedoch unwahrscheinlich, obwohl ihre Aussage den Ausschuss dazu veranlasste, die Impfstoffe zu genehmigen, die Hunderttausende von Amerikanern getötet haben.

Andererseits war sie vielleicht überrascht, dass jemand außerhalb des Gesundheitsministeriums wusste, was wirklich vor sich ging (also hat sie nicht gelogen).

Wie können „sie“ das erklären? Das können sie nicht!

Die Twitter-Trolle behaupteten zunächst, die Videos seien aus dem Zusammenhang gerissen worden. Aber das hat nicht lange gehalten. Jetzt sind sie still. Die Strategie scheint zu sein: Wir ignorieren es, damit es verschwindet.

Wie medizinische Experten in den USA reagieren

Ich habe die Handynummer von Dr. Grace Lee, der Leiterin des ACIP-Ausschusses, des externen Ausschusses der CDC. Also habe ich ihr diesen Artikel per SMS geschickt und sie um Kommentare gebeten.

Wenn sie etwas sagt, werde ich es hier berichten. Halten Sie nicht den Atem an.

Sie sollte empört sein. Aber sie wird es nicht sein. Sie wird nichts sagen. Sie wird einfach das tun, was man ihr sagt, nämlich ignorieren. So ist das in der Wissenschaft. Wenn Sie einen Beweis für Korruption suchen, dann ist es dieser.

In ähnlicher Weise wird kein Mitglied der etablierten medizinischen Gemeinschaft ein Wort sagen. Keiner von ihnen wird etwas sagen.

Wird Professor Vinay Prasad etwas sagen? Er kennt diesen Artikel und ich habe auch ihn um eine Stellungnahme gebeten.

Dies ist ein entscheidender Moment für die weltweite medizinische Gemeinschaft und die medizinischen Fachzeitschriften. Werden sie sich äußern oder tun sie, was man ihnen sagt, und schweigen? Wer wird der erste sein, der sich zu Wort meldet?

Ich vermute, sie werden alle schweigen und sich nicht dazu äußern. Das zeigt Ihnen, wie groß die Kontrolle und die Korruption sind.

Hier ist eine unvollständige Liste von Personen, die ich um einen Kommentar gebeten habe:

  • Marc Tessier-Lavigne, Präsident von Stanford
  • Stanford-Dekan für Medizin Lloyd Minor
  • Stanford-Professor David Relman
  • Stanford-Professorin Grace Lee (die auch Leiterin des ACIP-Ausschusses ist)
  • Stanford-Professorin Bonnie Maldonado
  • UCSF-Dekan für Medizin Bob Wachter
  • UCSF-Professor Vinay Prasad
  • Emory Dekan der Medizin Vikas Sukhatme
  • Emory-Professor Carlos del Rio
  • John Hopkins Professor Bert Vogelstein (der meistzitierte Wissenschaftler der Geschichte)
  • CNN-Medizin-Experte Dr. Sanjay Gupta

Ich kenne all diese Menschen. Ich hoffe, dass wenigstens einer von ihnen auf der richtigen Seite der Geschichte stehen wird, indem er die Korruption im Ministerium anprangert.

Aber nein.

Die einzige Person, die geantwortet hat, war Bert Vogelstein, der im Grunde genommen sagte, er arbeite an etwas Großem und wolle sich nicht ablenken lassen. Das ist fair. Er ist eine Klasse für sich. Für ihn ist das eine Nebensache, und das wusste ich, als ich ihn ansprach.

Lassen Sie mich meinen Standpunkt glasklar darlegen:

Wissenschaftliche Korruption wie diese sollte niemals toleriert werden, und diejenigen, die sich weigern, öffentlich darüber zu sprechen, sollten sich schämen.

Ich hätte auch andere Leute gefragt, aber viele Spitzenwissenschaftler im Bereich der Infektionskrankheiten baten mich, nie wieder mit ihnen in Kontakt zu treten, nachdem ich im Mai 2021 erstmals aufgedeckt hatte, dass die COVID-Impfstoffe unsicher sind. Sie hielten mich damals für eine Bedrohung für die Gesellschaft (und tun das wahrscheinlich immer noch).

Das kann in den USA nicht passieren, weil die CDC keine genauen Sicherheitsdaten über Impfstoffe sammelt

Die USA haben ein lahmes System zur Erfassung von Nebenwirkungen nach Impfungen. Vor über 10 Jahren wollte man es verbessern, aber das neue System, ESP:VAERS, war zu genau und zeigte, dass alle US-Impfstoffe gefährlich waren. Also hat die CDC das System abgeschafft. Dies ist am Anfang des Buches The Real Anthony Fauci von RFK Jr. dokumentiert.

Die CDC würde nie eine Studie in Auftrag geben, um unerwünschte Ereignisse genau zu untersuchen, sodass das Problem in den USA einfach nicht auftritt, weil sie es vermeiden, die Daten überhaupt zu sammeln.

Das ist sehr korrupt, aber das stört niemanden, auch nicht die etablierte Ärzteschaft. Sie sind alle einer Gehirnwäsche unterzogen worden und glauben, dass die FDA rechtmäßig ist und alle Impfstoffe sicher sind. Aber anscheinend wissen sie, dass das nicht stimmt, denn keiner von ihnen will mit RFK Jr. über die Sicherheit von Impfstoffen diskutieren (er versucht seit 20 Jahren, einen Experten zu finden, mit dem er diskutieren kann (Alan Dershowitz zählt nicht).

Natürlich sind die Pfizer-Impfstoffe in den USA genauso gefährlich wie die Pfizer-Impfstoffe in Israel, aber die Regierungen und die Mainstream-Presse sorgen dafür, dass niemand davon erfährt, genauso wie Sie diese Informationen nur auf Substack und an anderen Stellen finden, aber nie in der Mainstream-Presse.

Selbst wenn ein FAA-Whistleblower mit schwerwiegenden Anschuldigungen, die unwiderlegbar sind, an die Öffentlichkeit tritt, vermeidet die US-Presse die Berichterstattung über dieses Ereignis:

Heute wird niemand mehr die FDA anfechten. Sie erteilt jetzt EUA-Zulassungen ohne jeglichen Nachweis eines klinischen Nutzens und ohne Genehmigung durch ihren eigenen erfassten externen Ausschuss. Das ist ungeheuerlich, doch die Ärzte schweigen.

Die FDA hat den kombinierten Booster gerade erst zugelassen, nachdem Tests an acht Mäusen gezeigt hatten, dass der Omikron-Schutz nur sporadisch auftrat und bei einer einzigen Maus, die mit dem Virus konfrontiert wurde, keine Infektion verhinderte. Es gibt keine Daten, die zeigen, dass es einen Nutzen für Krankenhausaufenthalte oder Todesfälle gibt.

Was ich nicht verstehe, ist, warum die Omikron-Studie nicht an 200 Mäusen durchgeführt wurde: 100 Mäuse, die die vollständige Impfserie erhielten, und 100 Mäuse, die nicht geimpft wurden, um die Gesamtmortalität und -morbidität zu ermitteln. Das wären echte Daten gewesen, viel besser als acht Mäuse, die den Impfstoff erhalten haben, um nach Antikörpern zu suchen. Aber sie haben das nicht getan, weil sie wussten, dass es schlecht sein würde.

Stattdessen begnügen sich die Mediziner und die FDA mit einer einarmigen Studie mit acht Mäusen, die keinen klinischen Nutzen des Impfstoffs zeigte, um einen Impfstoff zu genehmigen, den sie allen aufzwingen wollen.

Das ist wirklich verblüffend. Es zeigt deutlich, wie beschädigt die medizinische Gemeinschaft ist. In jeder medizinischen Fachzeitschrift sollten Meinungsartikel über die Absurdität der Zulassung einer Auffrischungsimpfung ohne klinischen Nutzen bei Menschen oder Mäusen erscheinen. Die Ärzte sollten darüber empört sein. Aber sie sagen nichts.

Alle Mäuse, die in der Studie verwendet wurden, sind inzwischen tot (sie wurden im Rahmen der Studie getötet, was praktisch war, da man auf diese Weise ihre Sterblichkeit nicht nachverfolgen kann).

War Sharon Alroy-Preis eingeweiht?

Es ist höchst unwahrscheinlich, dass Dr. Sharon Alroy-Preis, die Leiterin der öffentlichen Dienste des Gesundheitsministeriums und eine der wichtigsten COVID-Beraterinnen der israelischen Regierung, vor dem Presseleck nichts von all dem wusste.

Wie konnte sie das nicht wissen? Vor Dezember 2021 gab es keine Sicherheitsüberwachung. Wenn sie das nicht gewusst hat, sollte sie sofort wegen Inkompetenz entlassen werden. Sie muss also von den Daten gewusst haben, die gesammelt und die analysiert wurden. Wenn ihr die öffentliche Gesundheit wirklich am Herzen läge, hätte sie mit Spannung auf das Ergebnis der Sitzung warten müssen. Und wie hätte sie nicht an dem Treffen mit den Wissenschaftlern teilnehmen können? Was könnte wichtiger sein für die Gesundheit und Sicherheit des israelischen Volkes? Wo war sie?

Auch wenn sie offensichtlich nicht an der Zoom-Sitzung teilgenommen hat, weil sie wichtigere Dinge zu tun hatte, wäre sie unmittelbar nach der Sitzung von ihren Mitarbeitern informiert worden. Das ist das zu 99,99 % wahrscheinlichste Szenario.

Aber als es in der Presse bekannt gegeben wurde, waren alle Zweifel beseitigt.

Wenn sie wirklich nicht vor der GB News Story am 20. August informiert worden wäre, hätte sie sofort eine Pressemitteilung herausgegeben, dass sie nie über den Bericht informiert wurde und dass es eine Untersuchung geben würde. Stattdessen haben wir nichts gehört. Die einzige Möglichkeit, wie das passieren konnte, ist, dass sie in die Vertuschung eingeweiht war.

Zusammenfassung und Empfehlungen

Beim Verfassen dieses Artikels habe ich sowohl mit MIT-Professor Retsef Levy als auch mit Dr. Yaffa Shir-Raz unter vier Augen gesprochen, um sicherzustellen, dass ich alles richtig verstanden habe.

Die Quintessenz ist folgende:

  • Im israelischen Gesundheitsministerium herrscht eindeutig Korruption, und niemand in der Behörde fordert eine Untersuchung.
  • Noch wichtiger ist, dass die vorläufige Prüfung der Sicherheitsdaten jetzt glasklar zeigt, dass die Impfstoffe weitaus gefährlicher sind, als uns gesagt wurde, und dennoch ist keine Regierung der Welt daran interessiert, die israelischen Sicherheitsdaten zu analysieren.
  • Niemand bezeichnet das, was in Israel passiert ist, als falsch. Das ist verblüffend. Kein Prominenter meldet sich zu Wort!
  • Niemand hat um Einsicht in den Bericht des Expertengremiums oder die zugrunde liegenden Daten gebeten. Das ist wirklich verblüffend.
  • Der Bericht ist nur die Spitze des Eisbergs, da nur fünf Arten von unerwünschten Ereignissen analysiert wurden.

Das israelische Volk sollte jetzt den Rücktritt von Sharon Alroy-Preis sowie aller Mitglieder ihres Teams fordern, die an der Vertuschung beteiligt waren. All diese Personen sollten als Kriminelle verfolgt werden, denn genau das haben sie getan: Sie haben sich verschworen, die Sicherheitsinformationen zu verbergen, die Leben hätten retten können.

Es ist wichtig, dass Ehrlichkeit und Integrität im Gesundheitsministerium so schnell wie möglich wiederhergestellt werden, doch nichts geschieht.

Die Korruption wird also weltweit weitergehen.

Bitte verbreiten Sie diese Informationen. Es ist wichtig, dass diese Informationen an die Öffentlichkeit gelangen. Und jetzt.

Quelle: Exclusive: Proof that Israel found serious safety problems with the COVID vaccines then deliberately covered it up


Eine Antwort zu “Beweise dafür, dass Israel ernsthafte Sicherheitsprobleme mit den Covid-Impfstoffen feststellte und die dann absichtlich vertuschte.”

  1. Zum Impflabor Israel noch folgendes:

    Mein Mann sagte immer:
    „Wenn die Israelis so wild drauflos impfen, dann bringt der Impfstoff ganz sicher was!“

    Als klar wurde, dass der Impfstoff nicht vor Ansteckung, vor Virusweitergabe schützt, aber auch unerwünschte Nebenwirkungen hat, meinte er: „Er wird aber vor schweren Verläufen schützen, drum ist es durchaus überlegenswert, wenn sich ältere Menschen impfen lassen!“

    Denn so seine Gedanken:
    „Die Israelis haben einen permanenten, heißen Konflikt mit den Palästinensern, aber auch mit ihren Nachbarn. Die können es sich gar nicht leisten die eigene Bevölkerung dermaßen zu schädigen! Denn, wenn sich die alle zusammentun, würde sich eine dermaßen geschwächte Bevölkerung recht schnell im Meer wiederfinden!“

    Klingt überzeugend – war aber offensichtölich nicht richtig!

Schreibe einen Kommentar