Die organisierte Kriminalität unter den Volksvertretern gefärdet unsere Demokratie


von Markus Gelau

Seit genau 20 Jahren weiß die Bundesregierung vom Cum-Ex-Betrug. Und genauso lange wird dieses Verbrechen an den europäischen Steuerzahlern zuverlässig immer nur dann an die Oberfläche gespült, wenn es der Agenda nützt. Die dunklen Verwicklungen des Kanzlerkandidaten Olaf Scholz haben 2021 offenbar niemanden interessiert. Dass seine Vergangenheit in Form des Cum-Ex-Damoklesschwertes ihn ausgerechnet jetzt — zumindest vordergründig — einholt, erinnert ein wenig an gängige Schemata der Vergangenheit. Das eine oder andere Skandälchen in der Schublade diverser Interessengruppen sorgt eben schon immer zuverlässig dafür, den eigenen Kandidaten auf Kurs zu halten. Denn Fakt ist: Das Ausmaß an selbstzerstörerischer Narretei, in welche sich dieses Land gerade unter Olaf Scholz, unter aktiver Mitwirkung schlafwandelnder und von US-Think-Tanks geformten Grünen, begibt, ist auch politisch eher Uninteressierten nur noch schwer zu vermitteln. Naiv zu glauben, dass dieser Fakt einem Olaf Scholz, der aus gutem Grund zunehmend öffentliche Auftritte vermeiden wird, verborgen bliebe. Cui bono? Wer also sind die Interessengruppen, die die deutsche Regierung unter Scholz in ihrem mittlerweile kafkaesken Handeln antreiben? Der Mittelstand, die deutsche Industrie, das Handwerk oder gar die Bürger sind es offenbar nicht.

https://www.rubikon.news/artikel/machtige-mitwisser

Genau da liegt das Problem und sicher nicht nur beim und mitm guten ollen Olaf!

Viele unserer „Mächtigen“ haben wohl in ihrem früheren Leben irgend etwas zu verstecken. Das wird dann, wenn notwendig, aus den Tiefen hervorgeholt, der „Mächtige“ im kleinen, internen Kreis entmachtet und auf Schiene gesetzt, oder…! Auch eine Christine Lagarde wurde strafrechtlich verfolgt, offenbar verurteilt aber, straffrei gehalten.

Vieles wissen wir gar nicht, da fein säuberlich unter der Decke gehalten, aber jederzeit abrufbar für die dahinter stehenden „Eliten“. Die ganzen Pädophilie-Vorkommnisse, die großteils im Sande verlaufen, bei denen so absolut nichts herauskommt? Stinkt doch zum Himmel. Und immer wieder ereilt jene, die recherchieren, die aufdecken wollen ein plötzlicher Unfall(?)Tod?


Eine Antwort zu “Die organisierte Kriminalität unter den Volksvertretern gefärdet unsere Demokratie”

Schreibe einen Kommentar