Minenräumer arbeiten in der Ukraine


Die Siedlung Schirokino in der Volksrepublik Donezk wurde bereits am 28. Februar befreit, wird aber immer noch entmint. Die ukrainischen Soldaten, die dort acht Jahre lang stationiert waren, ließen beim Verlassen des Dorfes über 20.000 Sprengkörper zurück.

🪖 Man kann nur vermuten, wie viele Minen noch in der gesamten Ukraine entschärft werden müssen. Der Kommandeur der Minenräumer erklärt:

💬 „Wir haben zahlreiche Verstecke und Hinterhalte für Soldaten gefunden. Die Munition wurde größtenteils mitgenommen, aber einige Dinge wurden hier gefunden. Die Ukrainer legten gelenkte und ungelenkte Minen, Sprengfallen, Granaten an Stolperdrähte usw.“


Schreibe einen Kommentar