Erneut Aufregung um Schmid-Chats


Verschlussakt soll Regierung in die Luft sprengen – aber erst nach der Sommerpause.

Immer lauter werden die Gerüchte, es könnte bald Neuwahlen geben. In gewissen Medien heißt es, die Nervosität innerhalb der Parteien steige. Was für die Sommerzeit ungewöhnlich sei, die normalerweise eher ruhig verlaufe. Auch in sozialen Medien machen sich derartige Vermutungen breit. Man spekuliert offen mit vorgezogenen Neuwahlen. SPÖ und FPÖ würden sich intern auch schon darauf vorbereiten und auch die NEOS sollen damit rechnen, dass die türkis-grüne Regierung bald das Handtuch werfen könnte. Innerhalb der Regierung wachse das Misstrauen zwischen ÖVP und Grünen, wird berichtet. Stehen womöglich im Herbst tatsächlich Neuwahlen an?


2 Antworten zu “Erneut Aufregung um Schmid-Chats”

  1. Das Problem:

    1. Wahl des BPs – 9.10. 2022
    2. Wahl des NRs – ??? (auch Herbst? Wir haben jetzt immerhin schon Juli!)

    Wahlmüdigkeit, unwählbare Großparteien – da werden nicht viele wählen gehen!
    Es wird eine Regierung werden, von einer Minderheit gewählt und doch dürfen sie über uns alle bestimmen! So wie es heute auch in z.B. F ist!

    • Richtig, und es ist auch klar, daß die Grünen mächtige Zugewinne haben werden, wegen des alten Tricks mit den Briefwahl-Stimmen ! ! !
      Es wird niemandem auffallen – wie immer. Und es besteht diesmal nicht die Gefahr, daß sie „versehentlich“ mehr Stimmen „generieren“ als es Wähler gibt, weil sowieso niemand hingeht.

Schreibe einen Kommentar