„Sie haben mir meine Tochter ohne Vorwarnung genommen!“


Mit ihrer heutigen Gesprächspartnerin packt Birgit Pühringer ein absolutes Tabuthema an: Und zwar die Kindesabnahme. Bianca Kohl ist alleinerziehende Mama. Unter fadenscheinigen Begründungen wurde ihr vor etlichen Jahren ihre Tochter entrissen. Seit Jahren kämpft die Mama um ihr Kind. Durch diesen unermüdlichen Kampf hat Bianca Kohl einen guten Einblick in die Strukturen der Behörden und deren Arbeitsweise gewinnen können. In den Rechtsstaat hat sie keine Hoffnung mehr.


Eine Antwort zu “„Sie haben mir meine Tochter ohne Vorwarnung genommen!“”

  1. Ja – das hat System!
    In meinem Bekanntenkreis – sie Österreicherin, hochgescheit, doppeltes Wirtschaftsstudium, er Deutscher, Jurist!
    No na, Streit ums Kind!

    Die österreichische Richterin hat das Verfahren wegen Arbeitsminimierung ans deutsche Gericht abgeggeben, was natürlich von ihm als Jurist beantragt wurde!

    Was die Frau im Video erzählt, hat meine österreichische Familie – allein erziehende Mutter und sie rührend unterstützende Eltern, ganz genau so erlebt, erleben sie immer noch und das wird´s wohl endlos spielen!

    Dazu kommt jetzt noch, da D – A, das anzuwendende EU Recht, was die Sache natürlich noch weiter verkompliziert! Man kann nichts machen, was immer die junge Mutter ans Gericht schreibt ist wurscht, wird zu den Akten gelegt, nicht gelesen!
    Er lügt, was das Zeug hält, beschuldigt sie, man brummt der Mama Strafen in exorbitanter Höhe auf, Stellungnahmen ihrerseits – wurscht, ad acta!

    Es ist wirklich unvorstellbar, was hier auf dem Rücken von gut behüteten, best versorgten und geliebten Kindern aufgeführt wird!!

Schreibe einen Kommentar