Zwei Schuldige für Wohlstandszerstörung


…von denen keiner in Moskau sitzt.
💬
Fünf Billionen Euro sind Pulverfässer im Keller der EZB

Dieser Geldüberhang entlädt sich nun in der Inflation. Professor Hans-Werner Sinn beziffert diesen Überhang auf fünf Billionen Euro und sagt: „Die fünf Billionen Euro sind Pulverfässer im Keller der EZB. Durch den Effekt der steigenden Nachfrage der Staaten, die sich verschuldet haben, ist ein Teil der Fässer in Brand geraten. Der Zündfunke war die Angebotsverknappung durch Corona.“
💬
Krieg und Inflation: Beides kann der Staat beginnen und beenden

Dabei besitzen Krieg und Inflation eine große Gemeinsamkeit. Beides kann nur der Staat in Gang setzen und kann auch nur der Staat beenden. Der Kapitalismus mag aus Sicht seiner Kritiker böse und allgegenwärtig sein. Doch Kriegführen, Gelddrucken und Zinsenfestsetzen, das kann er aus eigener Kraft und Herrlichkeit nicht.


Eine Antwort zu “Zwei Schuldige für Wohlstandszerstörung”

  1. Lustig wird es, wenn der „Bankrun“ kommt. Fix mit Einführung des Digitaldrecks. Wenn die Leute ihr vermeintliches Geld abheben wollen, und draufkommen, dass es gar nicht da ist. Die Bank braucht gar nix tun, nur die Türe geschlossen lassen. Was wenige wissen, das Geld auf dem Konto gehört der Bank!

Schreibe einen Kommentar