27-facher „Gesetzesbruch“ für Pfizer’s Umsätze ?


Hier wie in Deutschland die Gesetze geändert wurden um die Coronaimpfung an den Mann zu bringen Abgelaufene Corona-Impfstoffe dürfen in Verkehr gebracht und verimpft werden (Paragraph 8 Absatz 3 AMG).

Corona-Impfstoffe benötigen keine Kennzeichnung (Paragraph 10 AMG).

Corona-Impfstoffe benötigen keine Packungsbeilage (Paragraph 11 AMG).

Corona-Impfstoffe benötigen keine Fachinformation (Paragraph 11a AMG – Fachinformation).

Corona-Impfstoffe dürfen auch ohne Zulassung in Verkehr gebracht werden (Paragraph 21 AMG –Zulassungspflicht).

Corona-Impfstoffe dürfen auch ohne eine staatliche Chargenprüfung in Verkehr gebracht werden (Paragraph 32 AMG).

Corona-Impfstoffe dürfen unter Umgehung der Apotheken in Verkehr gebracht werden (Paragraph 43 AMG).

Corona-Impfstoffe dürfen unter Umgehung der Vertriebswege (Großhandel – Apotheke – Arzt – Patient) in Verkehr gebracht werden (Paragraph 47 AMG).

Corona-Impfstoffe dürfen ohne Einfuhrerlaubnis nach Deutschland eingeführt werden (Paragraph 72 Absatz 1 und 4 AMG).

Corona-Impfstoffe dürfen ohne Zertifikate nach Deutschland eingeführt werden (Paragraph 72a Absatz 1 AMG).

Gewebe, die der Behandlung oder Vorbeugung von Covid-19 dienen, dürfen ohne Erlaubnis nach Deutschland eingeführt werden (Paragraph 72b Absatz 1 und 2 AMG).

Die einmalige Einfuhr von Gewebe, die der Behandlung oder Vorbeugung von Covid-19 dienen, dürfen ohne Erlaubnis nach Deutschland eingeführt werden (Paragraph 72c Absatz 1 AMG).

Die Ausfuhr von Corona-Impfstoffen aus Deutschland bedarf keiner Genehmigung (Paragraph 73a AMG).

Preise für Corona-Impfstoffe können frei gebildet werden (Paragraph 78 AMG).

Ärzte und Apotheker haften für die Verabreichung von Corona-Impfstoffen nicht (Paragraph 84 AMG).

Hersteller haften für das Inverkehrbringen ihrer Corona-Impfstoffe nicht (Paragraph 94 AMG).

Corona-Impfstoffe dürfen durch jeden ausgeliefert werden (Paragraph 4a Absatz 1 AM-HandelsV, Abgabe sonst nur durch berechtigte Betriebe).

Corona-Impfstoffe dürfen an jeden ausgeliefert werden (Paragraph 6 Absatz 1 AM-HandelsV, Auslieferung sonst nur an Betriebe mit Erlaubnis).

Corona-Impfstoffe können mit Zustimmung der Behörde auch ohne Herstellungserlaubnis hergestellt werden (Paragraph 13 AMG).

Corona-Impfstoffe können mit Zustimmung der Behörde auch ohne Sachkenntnis hergestellt werden (Paragraph 15 AMG).

Corona-Impfstoffe können mit Zustimmung der Behörde auch ohne eine sachkundige Person hergestellt werden (Paragraph 19 AMG).

Corona-Impfstoffe können mit Zustimmung der Behörde auch entgegen QMS, GMP und GfP hergestellt werden (Paragraph 3 AMWHV).

Corona-Impfstoffe können mit Zustimmung der Behörde auch ohne ausreichendes sachkundiges und qualifiziertes Personal hergestellt werden (Paragraph 4 AMWHV).

Corona-Impfstoffe können mit Zustimmung der Behörde auch ohne regelmäßige Selbstinspektionen und eine Qualifizierung der Lieferanten für Rohstoffe, Verpackungsmaterial et cetera hergestellt werden (Paragraph11 AMWHV).

Corona-Impfstoffe können mit Zustimmung der Behörde auch ohne Kennzeichnung hergestellt werden (Paragraph 15 AMWHV).

Corona-Impfstoffe können mit Zustimmung der Behörde auch ohne eine qualitative Überprüfung und Freigabe in Verkehr gebracht werden (Paragraph 16 AMWHV).

Corona-Impfstoffe können mit Zustimmung der Behörde auch ohne Freigabe in Verkehr gebracht und aus dem Ausland eingeführt werden (Paragraph 17 AMWHV).

Für Corona-Impfstoffe entfallen mit Zustimmung der Behörde alle genannten Vorschriften (Paragraphen 22 – 26 AMWHV).


Eine Antwort zu “27-facher „Gesetzesbruch“ für Pfizer’s Umsätze ?”

Schreibe einen Kommentar