Alles gelogen. Respekt!



7 Antworten zu “Alles gelogen. Respekt!”

  1. Au backe, wenn man den Bürgermeister reden hört, bekommt man den Eindruck, er glaubt selber an die vorgetragene Kaskade von längst widerlegten Behauptungen.

    Falls jemand im nachfolgenden Text inhaltliche Fehler erkennt, bitte korrigieren ! Ich gebe hier nur wieder, was ich aus diversen Quellen verstanden zu haben glaube :
    Im Jahr 1954 hat sich die Virologie selber widerlegt (lt. Stefan Lanka).
    Der Begriff des „Virus“ – einst als Arbeitshypothese eingeführt – wurde inzwischen als Fehldeutung der Fragmente von abgestorbenen Körperzellen erkannt. Neue Zellen entstehen und alte sterben – was ständig passiert – dabei zerfällt auch deren DNA und solche DNA-Fragmente wurden irrtümlich zum „Virus“ erklärt .

    Für die Forschung heißt es: „gehe zurück an den Start“ .
    Für die Politik wird es bald heißen: „gehe in den Arrest“ .

    Es wimmelt nämlich von falschen Aussagen – so wird z.B. das Immunsystem der Geimpften NICHT gestärkt, sondern im Gegenteil – es befindet sich im Serum auch ein Immun-Blocker drinnen, welcher das Immunsystem der Geimpften einstweilen lahm legt ! ! !

    Noch viel brisanter wird dieser fälschlich als Impfstoff bezeichnete „Gift-Coktail“ dadurch, daß der auch ein mRNA Segment in den Körper einbringt, welches in den Zellen via „reverse-transcriptase“ in DNA umgewandelt und in die zelleigene DNA integriert wird. Ausgerechnet dieses DNA-Schnipsel bringt den betroffenen Zellen einen „Funktions-Gewinn“ (gain of function) – nämlich der Art, daß es solche Zellen dann befähigt ein (giftiges?) Spike-Protein zu erzeugen.

    Damit wird klarer, warum viele der „plötzlich und unerwartet“ gestorbenen Impflinge Gefäßschäden oder Embolien hatten. Sobald nämlich der Immun-Blocker wirkungslos – weil abgebaut – wird, stürzt sich das wieder erwachte Immunsystem auf all jene Zellen, welche als Eindringlinge „erkannt“ werden, weil sie nun besagtes Spike-Protein erzeugen – aber die werden alle abgemurkst, wodurch vor allem die Gefäßwände löchrig werden und Thrombosen entstehen. Aber wenn es Nervenzellen betrifft (?), die danach eben auch Spike-Protein erzeugen, anstatt im neuralen Netzwerk „Dienst zu tun“ … fällt so ein Impfling dann unmittelbar nach der Impfung tot um ?
    Ja natürlich ?@!
    ALC-0315 ist ein kationisches Lipid (positive Ladung), welches durch die Produktion von Sauerstoffradikalen in den Zellen, massive Zelltoxizität erzeugt ! Sauerstoffradikale verursachen die Mutation des Krebssuppressor Proteins p53, dies führt zu schwersten Krebserkrankungen. Sauerstoffradikale können an Proteinen binden und deren Faltung verändern und diese entfalten, dies führt ebenfalls zu schwersten Gesundheitsschäden. Die Verweildauer von ALC-0315 im menschlichen Körper ist unbekannt. Versuchstiere haben ALC-0315 nur zu ~1% mit dem Kot ausgeschieden, mit dem Urin überhaupt nicht. Die EMA vermutet, dass ALC-0315 durch den Metabolismus (Stoffwechsel) abgebaut wird. Laut EMA verbleiben einige Unsicherheiten bezüglich der langen ALC-0315 Halbwertszeit. ALC-0315 und ALC-0159 verbreiten sich überall im Körper.
    Pfizer/BioNTech Comirnaty wurde von der EMA weder auf Genotoxizität oder Karzinogenität hin überprüft. Mit Pfizer/BioNTech Comirnaty wurden keine sekundären pharmakodynamischen Studien, keine Studien zur Sicherheitspharmakologie und keine pharmakodynamischen Arzneimittelwechselwirkungsstudien durchgeführt.

    Man kann also ruhigen Gewissens behaupten:
    Die Impfung ist sicher – sicher Tod !

    Und damit es nicht unmittelbar augenscheinlich wird, daß die Leute nicht von der Krankheit sondern von der Impfung sterben, werden 5 verschiedene Chargen ausgegeben, mit unterschiedlicher Toxizität, ansteigend von 1 bis 5 !

    Voilà !

    Aber wer läßt sich einen derart diabolischen Massenmord einfallen ?

    Viele Virologen haben davor gewarnt !
    Dr. Luc Montagnier: „they will all die from ADE within 2 years“ (ADE = antibody dependent enhancment).
    Ex-Pfizer Entwicklungs-Chef Dr. Mike Yeadon: „…an intentional attempt of mass extinction…“
    Dr. Dolores Cahill … et cetera, last but not least Prof. Dr. Sucharit Bhakti .

  2. https://uncutnews.ch/befurworter-von-impfungen-lasst-bombe-bei-wef-platzen/

    Aber erst der letzte Satz hat´s so richtig in sich:
    Davos-Teilnehmer müssen sich vor und nach der fünftägigen Veranstaltung auf COVID-19 testen lassen und „vollständig geimpft“ sein, was zwei Dosen und eine Auffrischungsimpfung bedeutet, wie CNBC berichtete.

    Erhebt sich also die Frage, wie lange das WEForum noch so gut besucht sein wird?
    Außer die bekämen andere Impfstoffe?

    • Kaum vorstellbar, daß die WEF-Besucher auch weggespritzt werden – denen könnte einfach ein „echter“ Impfpass in die Hand gedrückt werden – Impfung erledigt. Aber daß die alle so ahnungslos wären, und sich den tot-impf Stoff injizieren zu lassen ?@!

      Hah – » Die NIH wollte einfach, dass ihre „Zusammenarbeit mit chinesischen Virologen“ geheim bleibt. «

      Da mittlerweile aber durchgesickert ist, daß die Amis auch in Taiwan ihre biologischen Versuchslabore stehen haben, ergibt sich daraus ein brandgefährlicher Grund, die Namen NICHT preiszugeben, selbst wenn diese „chinesischen Virologen“ keine ukrainischen, sondern taiwanesische Namen haben.

      Jedenfalls eröffnet die Existenz von US-Biolabs in Taiwan einen handfesten Grund, warum die Amis in den letzen Jahren immer häufiger von einem Angriff Chinas auf Taiwan faseln. Bekommt Uncle Sam bald was auf die Mütze ?

        • Ja, das obendrein – ich meinte mit dem tot-impf Stoff, eben einen Stoff zum tot-impfen der Leute 🙁
          Möchte nicht in der Haut jener stecken, die sowas anordnen und zu verantworten haben. Politiker entziehen sich zwar mit einer gewissen Regelmäßigkeit ihrer Verantwortung, aber vor dem Herrgott gibt es kein Versteckspiel.

  3. Ich kann mir das Schnitzelg’sicht nicht anschauen, geschweige denn anhören.
    Diese Wiener Typen können einfach nicht mehr zurück. Sie wissen, dass nichts passieren würde, wäre alles aufgehoben. Und damit wären ihre bisherigen Maßnahmen bloßgelegt. Den ganzen Bereicherungs-Filz mit den Tests erwähne ich gar nicht.
    Ludwig und Hacker haben auch die mit schlimmsten der Ahnungslosen zu ihren Expert’na auserkoren, Wenisch, Schernhammer und Co.
    Zum Virus selbst, niemand derer, die die Virustheorie vertreten, stellt sich einer wissenschaftlichen Überprüfung dieser These.
    Laut Belsky werden die kleinen Fragmente, die beim Sterben von Zellen- oder wie er es nennt, unter Stress geraten- entstehen, von Molekularbiologen als Exosomen bezeichnet, die u.a. als Kommunikationsmittel dienen.
    Impfen an sich ist zwar eine nette Idee, beruht aber auf einem Irrtum.
    Wenn man bei einem Erkrankten Mikroben (jene, deren Existenz tatsächlich bewiesen wurde) im entnommenen Gewebe findet, hält man sie für den Verursacher dieser Krankheit, dabei treten sie nur auf, um den Körper zu heilen und verschwinden wieder von selbst, wenn dieser Prozess abgeschlossen ist.
    Ein sehr interessanter Vortrag von Johann Loibl ist auf YT zu finden. Hatte ihn schon einmal im AU-Tagebuch verlinkt.
    https://www.youtube.com/watch?v=DOv_S4yuQCQ&ab_channel=ANTIZENSURKOALITION

Schreibe einen Kommentar