…Recht auf Nicht-Gendern


Ein Rundschreiben von Beatrix von Storch :

Liebe Freunde, liebe Mitstreiter,

und es gibt doch noch ein Recht auf Nicht-Gendern – ich nenne es einen Sieg der Sprache und der Freiheit über linksgrüne Ideologen. Nach einem Urteil des Landgerichts Hamburg können Verlage, die den eigenen Autoren Gender-Sprache gegen deren Willen in den Mund legen, verklagt werden. Das Urteil des Landgerichts Hamburg über die Gender-Fanatiker ist ein Sieg für die deutsche Sprache und für die Mehrheit der Deutschen, die sich sprachlich nicht bevormunden lassen will. Das ist ein erster wichtiger Schritt für die Freiheit der Bürger und gegen das Diktat der Gender-Mafia; aber viele weitere entschlossene Schritte müssen folgen, um wieder zu einer normalen Sprache zu kommen, die nicht länger von einer fanatischen Minderheit diktiert und diskreditiert werden darf.
 Mit herzlichen Grüßen bin ich

Ihre
Beatrix von Storch

Noch mehr Infos finden Sie auf 
https://beatrixvonstorch.de/

AfD aktuell 23.05.2022

Es ist unglaublich: Die grüne BaWü-Landtagspräsidentin Muhterem Aras würde lieber ins Gefängnis gehen als zur AfD. Die Grünen-Frau hatte Schülern beim Besuch eines Gymnasiums in Stuttgart geantwortet, sie würde lieber in einer Gefängniszelle kauern als der AfD beitreten. AfD-Fraktionsvorsitzender Bernd Gögel kritisierte diese „Entgleisung“ scharf und sprach von Amtsmissbrauch. „Abgesehen von der Diffamierung unserer Fraktion spuckt sie mit dieser Aussage aber auch einem großen Teil der Wählerschaft öffentlich ins Gesicht, der bei der letzten Wahl ihre Stimme einer politisch legitimen Partei gegeben hat“, kommentierte Bernd Gögel diese undemokratische und unverzeihliche Aussage der Grünen.
https://www.t-online.de/region/stuttgart/news/id_92240934/aras-wuerde-lieber-in-den-knast-gehen-als-zur-afd.html

Schießerei auf einer Kirmes im Sauerland. Dort schießen sechs Ausländer wild um sich. Sie treffen dabei einen offenbar unbeteiligten 40-Jährigen tödlich. Erst drei Wochen zuvor hatten Migranten einen Mann auf einem Berliner Rummel ermordet.
https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/schon-wieder-suedlaender-erschiessen-rummel-besucher/

Zunehmender Fanatismus und steigende Gewalt im Namen der Klima-Ideologie stellen eine Gefahr für Bürger und Rechtsstaat dar. Wer im Namen des Klimawandels Autos abfackelt, Straßen blockiert, Pipelines sabotiert oder Andersdenkende überfällt und angreift, der darf sich in Deutschland als moralisch abgesichert fühlen. Nicht zuletzt die Mainstream-Medien wie der SPIEGEL bieten jede Menge Rückendeckung für Straftäter.
https://www.freiewelt.net/nachricht/fanatismus-gewalt-im-namen-der-klima-ideologie-gefahr-fuer-buerger-und-rechtsstaat-10089264/

Prozess in Italien gegen die deutsche Schlepperindustrie. Im sizilianischen Trapani geht der Prozess gegen deutsche NGO-Aktivisten voran. Es gab die ersten Anhörungen im Fall gegen die „Iuventa“ und andere zu Absprachen mit libyschen Schleusern. Die deutsche NGO-Szene in Medien, Politik und Kirchen jubelt natürlich den kriminellen Berufsjugendlichen weiter zu. Hoffen wir, dass der Rechtsstaat sich durchsetzt und die Menschenhändler verurteilt.
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/iuventa-sizilien-staatsanwaltschaft-trapani-ngo-aktivisten-vorwurf-beteiligung-schlepperei/

Der Staatsfunk, ARD und ZDF, berichtet von „Menschen mit Gebärmutter“ und „Menstruierenden“. Dabei führen die staatlichen Pay-TV-Sender die Gendersprache in zwei aktuellen Sendungen ad absurdum. So wollen sich Tagesschau und WISO besonders „woke“ geben. Das braucht niemand. Darum: GEZ-Zwangsbeiträge abschaffen.
https://twitter.com/reitschuster/status/1528720982541750272?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Etweet


Schreibe einen Kommentar