US-Angriffskriege = Friedenssicherung


Angriffskrieg! Haben wir eigentlich auch Jugoslawien schwere Waffen geliefert, als es angegriffen wurde?

Nein – wir waren ja selbst dabei!

Offenbar gibt es eine verbindliche Sprachregelung für alle Journalisten, stets von Putins Angriffskrieg zu sprechen.

Angriffskrieg ist etwas ganz Schlimmes! Da hilft man dem Angegriffenen, auch wenn das heißen kann, daß man im Winter ohne russisches Gas frieren muß.

Wie verhielt sich die Bundesrepublik denn so bei anderen Angriffskriegen?

1991 greifen die USA den Irak an.
Die Bundesrepublik unterstützt den Angreifer finanziell.

1998 greifen die USA Jugoslawien an. Die Bundeswehr bombt mit.

2002 greifen die USA Afghanistan an. Die Bundesrepublik stellt Soldaten, von denen einige auch afghanische Zivilisten töten.

2003 greifen die USA den Irak erneut an. Die BRD macht nicht mit, unterstützt den Angriff aber logistisch.

2011 greifen zuerst Frankreich und Italien und dann die USA und Großbritannien Libyen an. Soweit bekannt, hat die Bundesrepublik dies nicht unterstützt, aber:

Keine schweren Waffen für die Angegriffenen.

Offenbar ist Angriffskrieg nicht immer verkehrt. Wenn die Richtigen angreifen!


Schreibe einen Kommentar