o tempora, o mores !


Zeitenwandel im Sauseschritt ?


2 Antworten zu “o tempora, o mores !”

  1. Das hab ich mir gestern bei den Nachrichten und dem Interview von irgendeinem ??? auch gedacht!
    Vor 2 Jahren verbreiteten sie Panik wegen 100.000 Corona Toten, sperrten alles zu, ruinierten Wirtschaft und Gesellschaft und trieben Menschen mit vielen erlogenen Versprechen in das „rettende“ mRNA-Impfexperiment!

    Und heute?
    Heute sprechen Politik und Medien ohne Hemmung und Bedauern ein deutliche Sprache um uns auf einen Krieg vorzubereiten!

    Man muss sich das vorstellen!
    Sie begehen permanent „nie wieder“ Veranstaltungen und schwören uns gleichzeitig wegen der Ukraine auf einen neuerlichen Krieg ein!

    Ich hätte mir gedacht – bevor man auch nur daran denkt die Bevölkerung in einen Krieg zu ziehen – sollten erst einmal alle Mittel ausgeschöpft werden das zu verhindern! Noch dazu aus Solidarität für eine Ukraine, die vor 2 Jahren noch als äußerst korrupt beschrieben wurde, in der ein hinterhältiger, unnötiger, faschistischer Bürgerkrieg gegen Teile der eigenen Bevölkerung im Osten geführt wurde!

    Und jetzt sollen unsere Kinder vielleicht in diesen Krieg ziehen?
    Und jetzt sollen vielleicht auch unsere Städte in Schutt und Asche gelegt werden?
    Nur weil USA und Nato Russland in die Knie zwingen wollen?
    Unfaßbar!

  2. In die Knie zwingen wird nicht gelingen.
    Rußland wird sein Öl nach Indien und Asien verkaufen – dort gibt’s einige Staaten, die auf billiges Öl angewiesen sind, und damit einen Aufschwung nehmen. Die USA werden interferieren, werden sich noch viel mehr Feinde schaffen, ganz nach dem Motto: wer nicht spurt, wird ausgebombt ! Mal sehen, ob sich die Inder und Chinesen das auch so locker gefallen lassen [händereib].

    Aber die Europäer sind am A…. – die schaufeln sich ihr eigenes Grab jeden Tag noch tiefer, etwa nach dem Motto: „denn sie wissen nicht, was sie tun“ ?
    Sieh einer an – so läuft also der Hase :

Schreibe einen Kommentar