Werden bei Bedrohung blitzschnell reagieren


Putin und Lawrow warnen den Westen vor weiterer Eskalation

Der Konflikt zwischen Russland und dem Westen eskaliert immer mehr. Während der russische Außenminister Sergej Lawrow vor der realen Gefahr eines Dritten Weltkriegs warnt, erklärte der russische Präsident Wladimir Putin, dass auf Einmischungen des Westens, die Russland bedrohen, entsprechende Reaktionen folgen würden, um das Land und seine Interessen zu schützen.


4 Antworten zu “Werden bei Bedrohung blitzschnell reagieren”

  1. Recht hatter der „Gottseibeiuns“ – Graf Vlad IV Draculin im Volksmund Putulin genannt. Er wird gerne als doof hingestellt. Sein Gegenüber ist schwer dement. Verblödet war er schon immer, ein Kriegsverbrecher und ein oberwiderlinges Kinderschänderschwein, .. anstatt ihn seiner Strafe zuzuführen, 666 Jahre Kerker in der 12er Zelle, wird er nach wie vor hofiert, Nennen wir es „Betreutes Regieren“. Das mächtigste Mann der Welt weiß nicht einmal wo er gerade umgeht. Das ist gut so, so weiß er hoffentlich auch nicht, wo der berühmte rote Koffer ist (so es ihn gäbe ;-))

    • Biden ist eine Puppe, die vorgeschoben wird – der ist nur nominell und personell der Gegner Putins! Die Gegner sitzen dahinter! Und einer der Hauptakteure ist, denke ich der große, afroamerikanische Friedensnobelpreisträger! (Einmal während des Wahlkampfes – da wurde die geistige Schwäche Beidens gerade offensichtlich – da bezog er sich auch auf Abmachungen, Zusagen, die er mit Obama getroffen hätte!)

  2. Am Vorabend des 1. Mai findet ein Fackelzug der SPÖ-Jugendorganisationen in Wien statt. Treffpunkt Staatsoper mit Abschlusskonzert am Rathausplatz. Die Veranstaltung steht unter dem Motto „Dem Krieg keinen Frieden“.
    Man wundert sich eh schon über fast nichts mehr, wird dann aber doch immer wieder aufs Neue von nicht für möglich gehaltener Dummheit überrumpelt…

Schreibe einen Kommentar