Statistischer Irrsinn als Grundlage für Corona-Diktatur


Nur jeder 20. “Covid-Tote” starb am Virus: Dafür immer mehr Spritz-Tote.

Aufschlussreiche Untersuchungen der britischen Gesundheitsbehörden förderten erneut zutage, dass nur ein Bruchteil der sogenannten Corona-Toten tatsächlich an Covid verstorben ist. Legt man die aktuellen Erkenntnisse auch in anderen europäischen Staaten zugrunde – etwa Deutschland und Österreich mit ihrer vergleichbaren Altersstruktur –, so ist auch dort davon auszugehen, dass weniger als fünf Prozent tatsächlich kausal an der „Pandemie“ gestorben sind. Indes stieg die Zahl der mutmaßlichen Impftoten massiv an.

Anm.: Diese ganze unsägliche Pandemie schreit geradezu nach Nürnberg 2.0

Siehe dazu auch:
mRNA-Impfstoffe: Die katastrophalen Folgen werden sichtbar


Eine Antwort zu “Statistischer Irrsinn als Grundlage für Corona-Diktatur”

Schreibe einen Kommentar