Es gibt keine krankmachenden Viren


Unter der Leitung von Dr. Stefan Lanka führten wir weitere Kontrollexperimente durch, welche analog bereits im Masernvirusprozess des Jahres 2016 von ihm in Auftrag gegeben worden waren.

Heute können wir nicht nur auf die Bestätigung durch das Urteil vom OLG Stuttgart vom 16.2.2016 zurückgreifen, welches durch den BGH anerkannt wurde – wir verfügen obendrein über den einschlägigen Schriftverkehr mit weltweit führenden Virologen und den zuständigen Institutionen, wie z. B. dem Robert-Koch Institut (RKI), dem Schweizer Institut für Virologie und dem NAVI in Genf, der beweist, dass bis heute niemals ein wissenschaftlicher Nachweis eines Virus im Sinne des Wortes „Isolation“ geschehen ist, noch wurde je ein Virus fotografiert oder biochemisch charakterisiert. [1]


13 Antworten zu “Es gibt keine krankmachenden Viren”

  1. Lieber Gott, vielen Dank!!!

    Vorhin wollte ich diesen Link reinstellen, bestimmt interessanter Lesestoff. Dr. Lanka kommt auch vor:

    PS: Es gibt sie millionenfach, die „Alternativen“, die sich die Erkenntnisse von Dr. med. Mag. theol. Ryke Geerd Hamer zunutze machen und niemals auf die Quelle hinweisen. Rüdiger Dahlke und Konsorten. Speib!

    PPS: Lanka verleugnete Hamer nie!

    https://hcfricke.com/2022/04/10/buchtip-der-ansteckungsmythos-warum-viren-nicht-die-ursache-von-krankheiten-sind-the-contagion-myth-von-thomas-cowan-m-d-und-sally-fallon-morell/

    https://germanische-neue-medizin.de/dr-med-hamer

    • Also für meinen Mann war Hamer ein absolutes NO GO!

      Der Fall Olivia, der verantwortungslose Umgang eines Arztes mit der schweren, zum Tode führenden Krankheit eines Kindes, war für Engelbert als Arzt unfassbar und empörend!

      Wenn ihr auf Alternativen hinweisen wollt, dann ja, soll jeder machen wie er will, wie er glaubt und für sich für richtig hält! Aber hier muss gerade der alternativ behandelnde Arzt Grenzen seines Tuns erkennen, aufweisen und seinem Patienten deutlich machen!

      • Geschätzte Tyche, darüber hätte ich mit Engelbert auch gerne geredet.
        PS: Ist es nicht immer so, wenn der gesamte Mainstream einheitlich in großer Aufruhr ist, dass etwas ganz anderes dahinter steckt – nämlich das Gegenteil?
        PPS: Als Olivia-Papa Helmut Pilhar noch in Österreich war, hielt er viele Vorträge und erzählte die ganze Geschichte von der anderen Seite.

          • Er wurde sogar eingesperrt, in Frankreich. Dass diese Haftanstalt die Form eines Pentagrammes hat, ist reiner Zufall …. sie wollten, dass er abschwört! Das tat er nie.

            Fragen wir uns ganz einfach, warum die größten Gangster so alt werden? Den Oberrabiner schrieb er mehrmals an. Sie verwenden die GH für sich selber, verwehren sie aber der Menschheit.

  2. Zum Virusbeitrag kann ich nichts sagen – da fehlt mir mein Mann, der hätt sicher eine Antwort für mich gehabt!

    Eins weiß ich aber – ich hatte Masern – allerdings als Kind und kann mich nicht mehr so recht daran erinnern!

    • …wo bleibt @elfenzauberin ?

      Dr. Lanka hat für jene DNA-Segmente, die evtl. im Blut auffindbar sind,
      eine simple Erklärung:
      Es handelt sich dabei um Reste von abgestorbenen Zellen des eigenen
      Organismus.
      Und wenn das bei einem Labor-Versuch in Erscheinung tritt, dann eben
      auch deshalb: die Zellen im Reagenzglas sind gestorben (verhungert),
      deren DNA zerfällt und ein zufällig gefundenes Fragment wird zum
      Virus erklärt !

      • Bei allem Virus hin und Virus her – ich hatte Masern!

        Und so mancher ist an der Masernecephalitis (Masernenzephalitis ist eine gefährliche Komplikation der Maserninfektion mit einer Hirnbeteiligung, die in 0,1 Prozent der Masernfälle eintritt) auch gestorben.

        Ob das jetzt viral bedingt oder bakteriell oder sonst was, ist letztendlich wurscht!

  3. Kann in diesem Zusammenhang ein paar Telegramkanäle empfehlen, für jene, die Interesse haben…

    1.) Germanische Heilkunde Original: https://t.me/ghkoriginal
    2.) Helmut Pilhar: https://t.me/helmutpilhar
    3.) Corona_Fakten: https://t.me/Corona_Fakten
    4.) Projekt-Immanuel: https://t.me/projekt_immanuel
    5.) Samuel Eckert: https://t.me/samueleckert

    Die Darstellung in den Medien in der ‚Olivia‘-Sache war jedenfalls eine ganz andere wie die Darstellung des H. Pilhar, der auch eine eigene Website hat.
    Hamer wollte sein ganzes Leben seine Entdeckungen offiziell überprüfen lassen, was vom ganzen medizinischen System nie zugelassen wurde.
    Ich bin vor mehr als 30 Jahren darauf gestoßen, weil meine Mutter damals an Krebs erkrankte. Es haben immer wieder hoch angesehene Mediziner sich oder ihre Angehörigen (inoffiziell natürlich) von oder nach Hamer behandeln lassen.
    Wie auch immer, die offizielle Virusthese und Infektionstheorie im Allgemeinen strotzt nur so von Unklarheiten, das haben die letzten beiden Jahre traurig eindrucksvoll bewiesen. Ein in dieser Zeit beliebt gewordener Satz von ‚Expert’na‘ lautet: „Wir lernen ständig dazu“. Haha, ich sehe das etwas anders….
    Jedenfalls gab es zu Viren und Mikroben im Allgemeinen (deren Existenz tatsächlich bewiesen wurde) immer schon ganz andere Ansichten unter den Experten. Koch und Pasteur haben sich mit ihren Thesen halt durchgesetzt, obwohl es auch damals ganz andere Meinungen darüber gab.
    Grüße, Thomas

Schreibe einen Kommentar