Bezahlen in Rubel: Konto bei der Gazprombank


Nehammer soll diese Entscheidung angeblich heute getroffen haben. Vielleicht traf er sie aber auch bereits bei seinem Besuch bei Putin – wir werden es wohl nie erfahren. Nun wird es jedenfalls so sein, dass Österreich ein Konto bei der russischen Gazprombank eröffnet und dorthin die Überweisung tätigt. Die Bezahlung wird also künftig in Rubel erfolgen, nachdem die Überweisung in Euro auf die russische Bank erfolgt. Danach werden die Euro in Rubel umgerechnet und in Rubel an die Gazprom weitergeleitet. Angeblich habe Deutschland die russischen Bedingungen ebenso akzeptiert.

Anm.: Alter Schwede, wer verbreitet so einen Stuß, das war NOCH NIE ANDERS.


2 Antworten zu “Bezahlen in Rubel: Konto bei der Gazprombank”

Schreibe einen Kommentar