Sozialleistungsbetrug: 70 % der Tatverdächtigen sind Ausländer


Seit 2018 konnte die von Herbert Kickl ins Leben gerufene “Taskforce Sozialleistungsbetrug” über 12.200 Verdächtige ausforschen. 2021 waren knapp 70% der Tatverdächtigen Ausländer. Die Steuerzahler werden dabei gleich doppelt betrogen.


2 Antworten zu “Sozialleistungsbetrug: 70 % der Tatverdächtigen sind Ausländer”

  1. Das wissen wir aber eh schon lange!
    Hat begonnen mit der Öffnung Österreichs für alle EU Einwohner!

    Zuerst war da der Streit um die Höher der Kinderbeihilfen für xxx im Ausland lebende Kinder!
    Dann waren in engen Wohnungen 20 Menschen gemeldet um hier Arbeitslose zu beziehen, gewohnt haben sie aber eh alle daheim – irgendwo!
    Dann sind allle Opis und Omis nach A gezogen, haben sich hier gemeldet und entsprechdende Pensionen abgecascht! Die meiste Zeit verbrachten sie aber in ihrer Heimat!

    Und nun haben halt die Zugereisten aus Afrika und Asien das Schlaraffenland Europa entdeckt! Keine Arbeit und dafür gibt´s auch noch Kohle! Super!

    Dafür brauchts dann für uns ein Sozialkredit – system!
    Damit sie wissen, was man wo noch einkassieren kann und auch, wann sie uns den Stecker endgültig ziehen!

Schreibe einen Kommentar