Putin, der Rubel und das Erdgas


Die Aufregung in Europa ist groß, seitdem Putin verkündet hat, dass Erdöl und Erdgas ab sofort in Rubel zu bezahlen sind.

Vielleicht war es doch keine so gute Idee, sämtliche Konten hier in Europa lebender Russen zu sperren. Denn daraus lässt sich für die Russen nur eine Lehre ziehen: auf ausländischen Banken liegendes Geld ist nicht sicher, weil jederzeit der Zugriff darauf verwehrt werden kann, wenn es nicht gleich eingezogen wird.

Was liegt also näher für Putin, als die Geschäftspartner darauf hinzuweisen, dass nur noch Direktzahlungen auf eine russische Bank möglich sind. Denn nur so ist sichergestellt, dass die Russen auf das Geld, das für Erdgas von den Europäern bezahlt wurde, auch zugegriffen werden kann.

Worüber sich Scholz, Nehammer und Konsorten so fürchterlich aufregen, ist nur eine Folge der Sanktionspolitik, die von den Amerikanern angetrieben und von den Europäern hirnlos umgesetzt wurde.


Eine Antwort zu “Putin, der Rubel und das Erdgas”

Schreibe einen Kommentar